Grateful Dead – Live At Red Rocks Amphitheatre, 7/8/78

gratefuldead_redrocks_popmonitor_2016

Im Jahr 1978 spielten die GRATEFUL DEAD über 80 Shows, doch nur eines vor dem gigantischen Hintergrund der Berglandschaft Colorados: Am 8. Juli 1978 im Red Rocks Amphitheatre. Klassiker wie „Dire Wolf“, „Ramble On Rose“ und „Ship Of Fools“ fanden sich in der Setlist ebenso wie „Estimated Prophet“, „Rhythm Devils/Wharf Rat/Franklins Tower“ und „Sugar Magnolia“ oder das epische „Terrapin Station“. Die Aufnahmen stammen vom Master-Soundboard und wurden von Jeffrey Norman gemischt und gemastert.

Das separat als 3CD-Box erscheinende Live-Album ist eigentlich Teil einer auf 15.000 Exemplare limitierten 12-CD-Box, die ausschließlich über die Homepage der Band (siehe unten) erhältlich ist und sämtliche Konzerte aus dem Juli 1978 zusammenfasst, darunter Raritäten, die selbst Die Hard-Fans noch nicht besitzen dürften. Produzent und Band-Archiv DAVID LEMIEUX sagt zu den Aufnahmen:

Rein musikalisch gesehen präsentiert die Box fünf berauschende, dynamische Nächte im Sommer 1978. Die Soundqualität ist einwandfrei, wie es von Betty Cantor-Jacksons stets brillanten Aufnahmen nicht anders zu erwarten ist. Dass die ersten drei Abende bisher nicht erhältlich waren und die zwei weiteren diesen Hall-Of-Fame-Ruf haben, macht die Box zu einem der überraschendsten Releases von GRATEFUL DEAD. Wir arbeiteten mit den Besitzern der Tapes zusammen und sind glücklich, dass diese wichtigen historischen Dokumente nun mit der ganzen Welt geteilt werden.

THE GRATEFUL DEAD
Live At Red Rocks Amphitheatre, July 8, 1978
(Rhino Records / Warner Music Entertainment)
VÖ: 13.05.2016

www.dead.net

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail