IMMERGUT FESTIVAL am 01. + 02.06.2007 in Neustrelitz

[b]
Liebes Immergut, …



Foto: immergutrocken.de

Lieber Paul,
am Wochenende war ich beim Immergut-Festival in Neustrelitz. Das liegt mitten in der Mecklenburgischen Seenplatte. Eine Partnerstadt von Neustrelitz ist übrigens das russische Tschaikowski, insofern musste da ja musikalisch was gehen.
Ich hatte mich sehr auf JEANS TEAM gefreut, die fielen aber leider aus. Ansonsten war’s wirklich toll. Gut, das Wetter am Samstag war nicht die Wucht, aber ein wenig Wasser muss man auch mal ab können.
Mein Highlight des Wochenendes waren FRISKA VILJOR aus Schweden. Ich hatte sie schon mal in Berlin gesehen und war schon damals begeistert von ihrem Humor und wie sie es schaffen, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Und genau das ist ihnen auch beim Immergut gelungen. Das ganze Zelt – sie spielten am frühen Abend auf der kleinen Zeltbühne – ging total ab. Ich hab ein Foto geschossen und schick’s Dir mit.



Gefallen haben mir auch TOCOTRONIC, obwohl es da sehr geteilte Meinungen gab. Ich finde TOCO-Konzerte generell irgendwie ergreifend. Das liegt wohl daran, dass sie sowas wie mein NIRVANA sind. Sie haben an dem Abend auch eine ganze Menge alte Songs gespielt, sogar ‚So jung kommen wir nicht mehr zusammen‘ und ‚Sie wollen uns erzählen‘. Die alten Stücke wurden auch meistens mit der Jahreszahl angekündigt – da merkt man erstmal wie lange das schon her ist.
Songs vom neuen Album gab es natürlich auch und ich bin schon ganz gespannt.
Die Überraschung waren übrigens SEIDENMATT. Die wurden ganz kurzfristig für den letzten freien Platz im Lineup, immerhin als finale Band der Hauptbühne am Freitag, verpflichtet und haben ihre Sache dermaßen gut gemacht. Als Berliner weiß man ja schon lange, dass SDNMT eine fantastische Band sind. Jetzt dürfte dieses Wissen auch über die Grenzen der Stadt getragen werden.
Na dann, bis zum August, freue mich schon.
Alles Liebe, Björn



Hi Kai,
hab dir ja versprochen mich zu melden. Ich hoffe ihr habt das Zelt am Sonntag noch halbwegs trocken im Auto verstauen können. Unseres war doch ziemlich nass und wir mussten es zu Hause nochmal auspacken *nerv*. Ich fand es sehr schön beim Immergut, vor allem, weil wir uns kennen gelernt haben. Wir haben uns doch gefragt, welches Lied NAKED LUNCH und MONTA am Ende gemeinsam gespielt haben. Das war natürlich ‚The sun ain’t gonna shine anymore‘ von den WALKER BROTHERS. Wie vergesslich man manchmal auf die Schnelle ist…



Zu deinem Vorschlag mit dem Populario: Klar komm‘ ich da mit! Hab mir schon ’ne Karte besorgt.
Dort gibt’s ja auch einen See und vielleicht passt das Wetter ja dann. Und sowohl von POLARKREIS 18 als auch von MONTA kann ich einen Nachschlag sehr gut vertragen.
Ich hab deine Socken übrigens doch noch im Zelt gefunden und bring sie dir (gewaschen) mit. Aber ich bin nicht deine Mutter! ;)
Schreib‘ schnell zurück, ich vermisse dich!
Katja



Hallo Mama,
ja mir geht es gut. Wir sind nach dem Festival wirklich noch weiter nach Heiligendamm gefahren und offensichtlich sitz‘ ich nicht im Gefängnis. Was Du Dir immer gleich ausmalst…
Beim Festival war es wie immer schön. Allerdings habe ich eine ganze Menge Geld für CDs und T-Shirts ausgegeben (und auch etwas für Bier, ich geb’s ja zu) und jetzt bin ich ziemlich knapp bei Kasse. Kannst du mir ein bisschen überweisen? Wäre klasse. Ich jobbe ja in den Semesterferien, dann kann ich’s dir zurück zahlen. Wie geht’s eigentlich Sepp, hat der nicht auch bald Ferien?
Wann genau ich euch diesen Sommer besuchen komme weiß ich noch nicht. Sag ich aber natürlich rechtzeitig vorher Bescheid. Wann fahrt ihr eigentlich in den Urlaub?
Alles Liebe, Sven



Lieber Plattenhändler,
ich hätte gern die aktuellen CDs von SHOUT OUT LOUDS, TELE, TIED & TICKLED TRIO, FRISKA VILJOR, POLARKREIS 18, KRISTOFER ASTRÖM, MONTA, FINN., NAKED LUNCH, SOPHIA und, sobald es sie gibt, von LICHTER, TOCOTRONIC und SIR SIMON BATTLE.
Ich habe mich in all diese Bands verliebt, das interessiert dich aber sicherlich gar nicht.
Geld kriegst du dann.
Grüße, Steffi



Liebes Immergut,
zum achten Mal habe ich dich nun besucht, bin also seit der ersten Ausgabe immer dabei. Ich kenne noch das alte Gelände am Landratsamt, habe noch neben dem Zelt geparkt, kam in den unvergesslichen Genuss der ELVIS-Covernden und nicht mehr ganz nüchternen ROCCO KLEIN und ZAC JOHNSON. Ich saß vor TOM LIWA in der Mitte des Zeltes, während er das wohl intimste Festivalkonzert aller Zeiten gab. Ich stand mit einem Freund beim Konzert der kaum bekannten BEATSTEAKS und wir dachten: pahh! Man irrt sich halt auch mal.
Du hast mich im Laufe der Jahre mit allerlei großartigen Bands bekannt gemacht, die ohne dich wohl meilenweit an mir vorbei gegangen wären oder zumindest erst viel zu spät meinen Weg gekreuzt hätten. Früher waren das Bands wie DELBO, FRIENDS OF DEAN MARTINEZ oder BROKEN SOCIAL SCENE – dieses Jahr stehen zum Beispiel LICHTER und SIR SIMON BATTLE ganz oben auf der Liste. Ich besitze – ich habe extra nochmal nachgesehen – ein lückenloses Archiv des „Immergut-Rockfestival-Manifestes“, dem liebevollsten Programmheft der ganzen weiten Welt.
Kurzum: Danke Immergut, danke ihr immerguten Veranstalter. Für dich, für euch, für all die Momente, die Töne, die Sonne, die Idee – für alles eben. Bis nächstes Jahr und das darauf und so weiter. Für immer die Menschen!
In tiefer Verbundenheit, Ecke



www.immergutrocken.de

Autor: [EMAIL=alexander.eckstein@bands-in-berlin.com?Subject=Kontakt von der Website]Alexander Eckstein [/EMAIL]
Fotos: Daniela Döbler und Alexander Eckstein

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail