Jay. – Late Tears EP

Das Minigenre Lofi-HipHop expandiert, weil sich offenbar viele Fans von den aktuellen Entwicklungen nicht ihre Liebe zum Übergenre nehmen lassen wollen. Das DIY-Konzept des Old School-HipHop funktioniert heute leichter denn je und so produziert auch JAY. aus Miami einen Track nach dem anderen.

Den Style alter Zeiten beschwört er mit dem Cover der EP und dem Piano-Track „Elegance“. Nach einem geheimnisvollen Harven-Intermezzo („Poison“) wird mit Gesang klassischer Soul ausgepackt („Grail“).

Dann tritt der Pate des frühen Gangstarap NOTORIOUS B.I.G. mit „Dead Wrong“ verlangsamt ans Mik vor gesampeltem Soul-Gestöhne („2 a.m“). Der sexistische Track, in dem Biggie die Rapper von HOUSE OF PAIN aber auch BOBBY BROWN erwähnt, war 1999 von DIDDY und EMINEM auf Drums aus AL GREEN’s „I’m Glad You’re Mine“ neu aufgenommen worden.

Den Abschluss bildet das asiatisch angehauchte „When Samurais Cry“, das Jay.s Vorliebe für animierte Serien zeigt. Er wird auf der EP seinem Retroanspruch gerecht.

Jay.
Late Tears EP
(Selbstvertrieb)
VÖ: 11.12.18

Jay. bei Soundcloud

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail