JENNIE ABRAHAMSON – While The Sun’s Still Up…


… And The Sky Is Bright.



Die Schwedin Jennie Abrahamson hat schon in Trip Hop- und Country-Pop-Bands mitgemacht – wohin soll also die Solo-Reise als Singer/Songwriterin gehen? Zumindest hört man auf ihrem zweiten Album While The Sun’s Still Up And The Sky Is Bright, das mit einjährigerVerspätung nun auch im deutschsprachigen Raum herauskommt, nicht etwa den düster-melancholischen nordischen Americana-Sound, den man so oft mit jenen Breiten verbindet.

Infektiöser Pop (‚Late Night Show‘, ‚What Is True‘, ‚Outside Your Window‘) findet sich hier zwischen klassischen Akustiknummern (‚W 4th st /6th av‘) und durchaus kunstvoll mit Streichern aufgehübschten Nummern (‚Look Down Our Road‘). ABRAHAMSONs Stimme ist dabei glockenhell, was manchmal vielleicht etwas zickig rüberkommt wie einst Kate Bush, im Großen und Ganzen aber nicht überzogen eingesetzt wird.

JENNIE ABRAHAMSON
While The Sun’s Still Up And The Sky Is Bright
(How Sweet The Sound/ Cargo)
VÖ: 06.08.2010

www.jennieabrahamson.com
www.myspace.com/jennieabrahamson
www.myspace.com/howsweetthesoundsweden

Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail