JINGO DE LUNCH am 25.11.10 live im Lido


Berliner Underground-Helden melden sich mit neuem Album eindrucksvoll zurück.



Wenn es in den 80er/90er-Jahren eine Berliner Band gab, die für eine auf hehrer Indie-Credibility fußende gehaltvolle, absolut leidenschaftlich dargebotene Melange aus Punk und Hardcore stand, dann sicherlich das Quintett um Frontfrau Yvonne Ducksworth, eine gebürtige Kanadierin, die nach der Trennung der Band 1996 dem Musikbiz vorübergehend den Rücken kehrte und einige Jahre in den USA lebte.

Vor vier Jahren machte dann überraschenderweise das Gerücht von einer Reunion in Originalbesetzung die Runde, dem glücklicherweise schnell konkrete Taten in Form zweier ausverkaufter Konzerte im White Trash, eine Tour und die mit Songs der ersten Alben bestückte Compilation The Independent Years folgten.

Den Höhepunkt dieser zweiten Phase der Bandgeschichte bildet nunmehr zweifelsohne die Veröffentlichung des Anfang Oktober auf dem Berliner Label Noisolution erschienenen neuen Albums Land Of The Free-ks, mit dem sich JINGO DE LUNCH in leicht veränderter Besetzung gewohnt explosiv und inhaltsreich zurückmelden.

JINGO DE LUNCH
Support: SLAMTILT
Donnerstag, 25.11.2010
Lido (Kreuzberg, Cuvrystr. 7, U-Bhf. Schlesisches Tor)
Einlass 20:00, Beginn 21:00
Vorverkauf 10 € zzgl. Gebühren, Abendkasse 12 €

www.jingo-de-lunch.com
www.myspace.com/jingodelunch
www.myspace.com/slamtiltberlin
www.greyzone-concerts.de
www.lido-berlin.de
www.noisolution.de

Autor: [EMAIL=thomas.stern@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Thomas Stern[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail