Lanę – Alchemy EP

Die australische Künstlerin LANA EILEEN aus Melbourne ist vielseitig interessiert. Wie ihr großes Vorbild FLORENCE AND THE MACHINE ist sie von den Präraffaeliten inspiriert, was man an ihren Werken erkennen kann, besonders wenn sie sich selbst als Fotomodell vom Typus trauernde Frau drapiert. Nun will sie ihr auch musikalisch nacheifern. Die erste EP als Singer/Songwriter-Projekt LANE wurde von Brett Shaw (Florence and the Machine, ROBYN) aufgenommen.

Faithful Heart“ beginnt als Indiefolk wandert dann im Refrain aber leider in die Country-Ballade ab. Eileens Stimme erinnert hier sehr an die ruhigen Stücke von JEWEL.

Was für einen Kontrast bildet da „Killing Floor„. Allein am Klavier seufzt sie hier von einer toxischen, kraftraubenden Beziehung, aus der sie sich befreien müsse. Dieser Sadcore funktioniert sofort. Ähnlich intim und vorwurfsvoll ist der Indiefolk „Muscle Memory„. Auch „Massachusetts“ ist ein guter Akustiktitel, in dessen Lyrics sie ihren verlogenen Partner endlich verlassen hat.

Die sechs Titel machen Lust auf mehr. Eileen ist sich ihres Vermögens gewiss und macht hier dennoch einen schüchternen Aufschlag. Mal sehen, ob sich was daraus entwickelt.

 

Lanę
Alchemy EP
(Selbstvertrieb)
VÖ: 05.12.2022

www.lane-official.info

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail