LOWOOD – Close To Violence


Zarter Winter-Pop in Moll.



Wieder einmal recht düstere Töne aus dem hohen Norden, die wie gemacht scheinen, um kalte Wintertage zu untermalen. THERESE JOHANSSON alias LOWOOD legt mit ihrem Debüt Close To Violence ein Album vor, das stets mit der eigenen Zerbrechlichkeit kokettiert, zarte Popmelodien in trauriges Moll taucht und so wohl auch das persönliche Leiden ein wenig aufarbeiten will.

Unterstützung erfährt Fräulein JOHANSSON dabei u.a. von KRISTOFER ASTRÖM, den sie auch schon auf

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail