LUNIK – Small Lights In The Dark


Pop in Zartbitter.



Oh, mal etwas anderes. Statt den üblichen Verdächtigen wie Milchartikeln in herzhaft oder süß, verhängnisvollen Daten-CDs und ähnlichem liegt nun – und das ist, so muss man nach kurzer Überlegung zugeben, doch etwas ungewöhnlich als schweizerischer Exportschlager – ein Musikprodukt vor. Oder fällt jemand – Hand ganz ehrlich aufs Herz – außer dem seit einer gefühlten Ewigkeit „singenden“ Bobo ad hoc ein anderer Künstler ein? LUNIK nennt sich diese Band jedenfalls und kann, auch dies überrascht, auf eine bereits ziemlich lange Bandgeschichte (wir befinden uns im zweistelligen Bereich) inklusive Veröffentlichungen diverser Geschmacksrichtungen (mit Anfängen als Triphop-Ensemble) verweisen.

Nummer sieben nun mit dem Titel Small Lights In The Dark ist Pop. Dies sei, auch wenn es in manchen Ohren sicherlich anders ankommen wird, absolut wertfrei gemeint und vorrangig auf die angenehme Vertrautheit der Melodieharmonien gemünzt, die sich und andere nicht erst mit komplexen, synthetischen Soundstrukturen quälen, sondern stattdessen auf klassische Instrumentierung wie Klavier, Gitarre und Schlagzeug setzen, sowie zusätzlich durch den zarten Schmelz von Sängerin Jaël Krebs‘ Stimme versüßt werden.

Gefährlich wird jenes Genre dann insofern, als dass Pop gerne in Beliebigkeit kippt, sei es nun initiiert vom Künstler selbst, welcher nicht mehr kann oder will, oder dem Rezipienten, bei dem sich nach den ersten Bissen schon Übersättigung einstellt. Und eben dies könnte möglicherweise LUNIK zum Verhängnis werden, denn zwischen all der Lieblichkeit verbergen sich zwar Texte, die durchaus weit entfernt von schnöden Dreizeilern eingeordnet werden dürfen, sowie großartig arrangierte und orchestral ausgeschmückte Titel wie ‚I Can’t Sleep‘ und ‚Set You Free‘, diese sind jedoch phasenweise so gut eingewickelt, dass es Zeit und Muße benötigt, sie aus ihrem Glitzerpapierchen zu befreien.

LUNIK
Small Lights In The Dark
(F.O.D. Records)
VÖ: 30.04.2010

www.lunik.com
www.myspace.com/lunikband
www.fodrecords.com

Autor: [EMAIL=verena.gistl@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der
Website]Verena Gistl[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail