Max Von Wegen + Atlas Bird | Donnerstag 29.09. | Monarch

Donnerstag 29.09.2016 | Monarch
Live:
MAX VON WEGEN (+ Band)
ATLAS BIRD

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr
Abendkasse: 8 Euro

Monarch
(Berlin-Kreuzberg, Skalitzer Straße 134, U-Bhf. Kottbusser Tor)

MAX VON WEGEN

Der Wahlleipziger MAX VON WEGEN macht sich seit 2012 in der Leipziger Kultur- und Musikszene einen Namen, indem er live mit seiner unverwechselbar-charismatischen Mischung aus Bauernschläue und Talent beeindruckt — ein echtes Unikat. Dies stellte er auf mehreren Tourneen durch Europa unter Beweis.

Im Sommer des letzten Jahres ließ Von Wegen dann mit der Veröffentlichung seiner ersten Single „The First Time“ die erste Katze aus dem Sack. In diesem Jahr folgte die Fortsetzung, als sein Debütalbum „Kelbra“ erschien. Gemeinsam mit Produzent Charlie Paschen (u.a. Coogans Bluff/Talking To Turtles) packte Max von Wegen seine rohen, musikalischen Gedankenfetzen in ein analoges Sound-Gewand, das die Songs für die größeren Bühnen vorbereitet.

Presse

„FIRST TIME“
„Ein überaus niedliches Duett und melancholische Streichereinlagen harmonieren mit einer charismatischen Rhymthmusgruppe und dem angenehmen Bariton des Sängers, der hin und wieder ganz gern in Richtung von The National’s Matt Berninger zu schielen scheint. Zum Anderen ist auch das Video überaus gelungen und in der Gesamtheit schon fast ein Kurzfilm. Tolle Bilder und eine bewegende Story.“
(motor.de)

„Ein berührendes Werk.“
(Leipziger Volkszeitung)

„Die Single kann sich nicht nur hören, sondern auch definitiv sehen lassen! […] Wer Max von Wegen noch nicht kennt, sollte spätesten heute seine Bekanntschaft machen.
(tape.tv)

www.maxvonwegen.com
www.facebook.com/maxvonwegenofficial
www.soundcloud.com/maxvonwegen

ATLAS BIRD

Ein Wesen zwischen den Welten mit Flügeln, die viel zu lang verharrten, und Beinen, die schwer geworden waren. Zwischen Sehnsucht und Zuversicht breitet es nun mit neu gewonnener Erhabenheit seine Schwingen aus und schwebt zu all den Zufluchtsorten, die sich in den Tälern versteckt hatten.

ATLAS BIRD stehen bis zu den Knien im kantigen Post-Rock-Fundament und richten ihren Blick auf die große Harmonie. Aus rohen Brocken hauen sie großflächige Pop-Songs, die sie in gleichzeitig massiven und verträumten Arrangements umsetzen.

Atlas Bird:
Martin Schröder-Zabel – Gesang, Gitarre
Erik Chemnitz – Bass
Axel Kunz – Schlagzeug

www.atlasbird.com
www.facebook.com/atlasbirdmusic
www.soundcloud.com/atlasbird

www.kottimonarch.de
www.facebook.com/berlin.popmonitor

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail