MIDLAKE – The Courage Of Others


Das Säuseln im Walde.



Einst gab es die „Quiet is the new loud“-Bands zu Beginn des Jahrtausends (Kings Of Convenience, Turin Brakes usw.), die uns vor Augen hielten, wie schön es sein kann, einfach mal ruhig zu machen und den lärmenden Rock vorbeziehen zu lassen. Zur Mitte des letzten Jahrzehnts waren es dann u.a. MIDLAKE, die dieses Konzept überzeugend fortführten und dafür sorgten, dass es plötzlich sowas wie Indiefolk gab.

Fast vier Jahre nach der Großtat The Trials Of Van Occupanther kehren MIDLAKE nun zurück. Einen griffigen kleinen Hit wie ehedem ‚Roscoe‘ haben die Herrschaften dieses Mal nicht im Gepäck, vielmehr scheinen sie ihre Zuflucht darin zu suchen, konsequent in den Fußstapfen von 70er Jahre-Süßholzrasplern wie America zu waten. Locker und luftig fliegen einem die zurückhaltend intsrumentierten und wie gewohnt mit dezenten Stimmsätzen perfektionierten Melodien entgegen. The Courage Of Others kommt dabei völlig ohne Höhepunkt aus, alles fließt dahin, kein Querschläger stört das Bild – ein Album wie aus einem Guss. Wer nicht nach drei Minuten weggedöst ist, wird es lieben.

MIDLAKE
The Courage Of Others
(Bella Union/ Cooperative Music/ Universal)
VÖ: 29.01.2010

LIVE-KONZERT:
09.02.2010: Lido

www.midlake.net
www.myspace.com/midlake
www.bellaunion.com

Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail