MIIKE SNOW – Miike Snow


Hase oder Hirsch?



Ein reichlich skurriles Ding kann man da auf dem Cover von MIIKE SNOW erahnen, und auch auf der MySpace-Seite der drei Jungs wird man erstmal von so einem Ungetüm empfangen. Generell ging’s bisher ziemlich mystisch zu, versuchte man zu ergründen, wer sich hinter dieser Formation verbirgt.

Inzwischen weiß man mehr: das possierliche Tierchen ist ein sogenannter „Jackalope“, hinter der dazugehörigen Band verbergen sich die beiden Schweden Christian Karlsson und Pontus Winnberg sowie der Amerikaner Andrew Wyatt. Erstere wiederum haben sich dem vorliegenden Endprodukt quasi von hinten durch’s Auge angenähert, nämlich zuerst als Produzentenduo Bloodshy & Avant an Dingern wie Britney Spears‘ ‚Toxic‘ geschraubt und dafür sogar einen Grammy eingestrichen. Herr Wyatt kann ebenfalls einiges an Erfahrung vorweisen und hat – bevor er Mikrofon und Schreibfeder bei MIIKE SNOW übernahm – mit diversen anderen Künstlern kollaboriert, beispielsweise Greg Kurstin von The Bird And The Bee.

Nun also versucht man sich erstmals an eigenen Werken, und die sind zielsicher genau in der Musikschublade platziert, die momentan landauf, landab ganz gut funktioniert. Netter und sauber produzierter Indiepop mit größtenteils kräftigem Elektroeinschlag und latent melancholischen Texten. Stücke wie die erste Single ‚Animal‘ sind sowohl auf der heimischen Wohnzimmertanzfläche, als auch in jedem (nicht-Mainstream-) Club problemlos einsetzbar, aber auch besinnlich, nachdenklich oder gar ein bisschen wehmütig darf man werden, wie bei ‚A Horse Is Not A Home‘ oder dem Albumfinale ‚Faker‘.

Und das alles, obwohl sie laut eigener Aussage noch nicht mal irgendetwas anderes machen wollten, als zusammen ein wenig abzuhängen und rumzuschrammeln. Tja, nun haben sie den Salat, verstecken ist nicht mehr – MIIKE SNOW heimsen nicht nur zuhause in Schweden (wo man bekanntermaßen eh ein Händchen für gute Produktionen hat) großes Lob ein, sondern werden auch andernorts gefeiert. Nicht zu Unrecht, darf man an dieser Stelle anmerken.

MIIKE SNOW (Support: Naive New Beaters) am 17. November 2009 live in Berlin/ Lido

MIIKE SNOW
Miike Snow
(Sony Music)
VÖ: 23.10.2009

http://www.myspace.com/miikesnow

Autor: [EMAIL=verena.gistl@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Verena Gistl[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail