MY AWESOME MIXTAPE – My Lonely And Sad Waterloo


Italo-Elektro-Indie, oder so…



Was fällt einem nicht alles an musikalischen Klischees und Grausamkeiten zum Thema Italien ein: Eros, Al Bano, Pavarotti (R.I.P.)… Aber etwas halbwegs Interessantes, vielleicht gar ansatzweise Cooles aus der Neuzeit? Keine Chance, oder? Insofern sind MY AWESOME MIXTAPE ein ganz und gar gefundenes Fressen für alle, die Bands mit wie auch immer geartetem Exotenbonus mögen.

Das fünfköpfige Projekt um den wuschelköpfigen Frontmann und Vordenker PAOLO TORREGGIANI klingt nicht großartig anders als die leicht freakigen Platten, die hierzulande gerne bei Labels wie Sinnbus erscheinen. Außenseitersongs von schlauen Menschen, in diesem Fall in einer Verquickung elektronischer Beats, Klimpereien, spärlicher Analog-Intrumente und zumeist leicht kratzig-kauzigen Gesangs. Besonders gut wird es immer dann, wenn sich auch echte Hooklines Bahn durch das häufig angezerrt wirkende Klangbild brechen, wie in ‚The Saint Valentine’s Day Massacre‘ oder ‚What A Strange Supposition‘. Nummern wie der Opener ‚Love Cabin Class‘, ‚Diderot‘ oder ‚The Loser Ballade‘ sind hingegen ein Stück zu monoton, um voll überzeugen zu können. Eine Entdeckung sind MY AWESOME MIXTAPE trotzdem allemal.

Konzert: MY AWESOME MIXTAPE + AMPL:TUDE
17.04. Schokoladen

MY AWESOME MIXTAPE
My Lonely And Sad Waterloo
(Rewika/ Alive)
VÖ: 15.04.2008

www.myspace.com/wearemyawesomemixtape
www.rewika.de

Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail