NEOANGIN – Say Hi To Your Neighborhood


Hilft nicht bei Halsschmerzen, macht dafür aber fröhlich.



Wenn der Beipackzettel „Lo-Fi Elektro-Pop mit höchstem Sympathiewert von Jim Avignon“ verspricht, möchte man instinktiv schon mal nicht mehr weiterlesen, rein aus Protest. Andererseits ist allein die Gestaltung des selbigen und vor allem die der vorliegenden CD Say Hi To Your Neighborhood doch wieder so entzückend durchgeknallt irgendwo zwischen Kindermalbuch und genialer Pop-Art angesiedelt, dass letztendlich die Neugier siegt. NEOANGIN heißt der Interpret übrigens, oder, wie bereits erwähnt, auch einfach Jim Avignon.

Dieser wiederum kommt ursprünglich aus Berlin, hat sich und seine Kunst aber zwischenzeitlich nach New York umgesiedelt. Kunst ist in diesem Zusammenhang tatsächlich also solche zu verstehen, denn neben musikalischen Kreationen betätigt sich der Herr unter anderem auch als Maler, Illustrator, Konzept- und Aktionskünstler. Der Pressetext gibt zudem auch noch Auskunft darüber, dass seit Ende der 90er Jahre musiziert wird, womit die harten Fakten geklärt wären und wir uns endlich dem Inhalt von, man lese und staune, Platte Nummer neun zuwenden können.

Das produktive Kerlchen hat ganze 15 Stücke darauf untergebracht, allerdings ist von diesen kaum eines länger als drei Minuten, es erfordert somit kein mühseliges Zeit-Freischaufeln, eine gute Dreiviertelstunde sollte sich einrichten lassen. Generell muss man hier sehr wenig, außer die Öhrchen spitzen und mit den Zehen mitwippen, die „Pop-Miniaturen“ sind nämlich überaus hörfreundlich, wenn auch vielleicht gerade dadurch in der Summe etwas kurzlebig.

Trotz dieser unterschwelligen Vergänglichkeit macht Say Hi To Your Neighborhood schlicht Spaß, schon allein, weil es so viele kleine Dinge, die unterschiedlichsten Stile und Instrumente, teilweise auch wirklich schwer identifizierbare Geräusche zu entdecken gilt. Avignon scheint aus einem schier unendlichen Repertoire an Inspirationen und Ideen zu schöpfen, und irgendwie fühlt man sich spätestens auf halber Strecke ein bisschen in seine Kindheit zurückversetzt. In eine Zeit, als die Welt zumeist einfach nur so bunt und herrlich kirre war, wie die von NEOANGIN gezauberte immer noch ist.

NEOANGIN
Say Hi To Your Neighborhood
(Neoangin / Morr Music / Indigo)
VÖ: 30.04.2010

http://www.myspace.com/neoangin
http://www.neoangin.info
www.morrmusic.com

Autor: [EMAIL=verena.gistl@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der
Website]Verena Gistl[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail