NERVOUS NELLIE – Ego & The ID


Zeitloser Schweden-Pop und sorgenfreie Heiterkeit.



NERVOUS NELLIE sind die zwei schwedischen Brüderpaare Henrik und Magnus Johnson und Andreas und Sebastian Johansson, die mit ihrem zweiten Album Ego & The ID (Hazelwood) und beherztem Gitarren-Indie-Pop samt rosaroter Brille den Sommer begleiten.

Vor sechs Jahren gegründet, ist das inzwischen zweifach doppelte Lottchen gemeinsam mit Bad Religion und Shout Out Louds durch die Lande getourt, gewann 2003 beim Emergenza-Band-Contest den Titel „Best International Act“ und überzeugte dann bereits 2005 mit dem Debütalbum Don’t Think Feel (Go-Kart-Records).

Die Einflüsse der Vier sind vielfältig. Einerseits sozialisiert in Chicago, anderseits in Falkenberg, stranden die Herren jenseits des großen Teichs bei diesem Album in einem Potpourri musikalischer Genres. Hier scheint tatsächlich für jeden etwas dabei zu sein: Vom melodischen Alternative-Country, über stilistischen Punk, bis zum tanzbaren Sixties-Flower-Pop. NERVOUS NELLIE laden ein zu ausgelassener Sorglosigkeit. Ob in dem countrylastigen Stück ‚Hopeless Way To Feel‘ oder auch beim sommerlich beschwingten ‚Since I, For A Month or Two‘ und ‚So Feel Good‘, alles klingt natürlich und harmonisch aufeinander abgestimmt. Angelehnt an ihre Vorbilder – die Beach Boys – wollten sie u. a. mit dem Titel ‚Gold Mine‘ zeitlose Musik produzieren, die immer und in jeder Situation hörbar ist.

Poppige Melodien und ein punktuell eingesetztes Banjo oder auch Rasseln machen die elf Tracks mehr als eingängig und animieren zum Singen, Pfeifen, Lachen – Dinge eben, die einem Freude machen. Schaut man sich das Booklet an, sieht man die Johnsons und Johanssons einmal unbeschwert entspannt auf der Veranda, barfuß und mit einem Buch in der Hand und dann glücklich grinsend über Felder laufen. Genau das kommt auch mir in den Sinn, wenn ich dieses Album höre: Einfach unbekümmert fröhlich sein.

NERVOUS NELLIE
Ego & The ID
(Hazelwood Vinyl Plastics)
VÖ: 01.08.2008

www.myspace.com/nervousnellie

Autor: [EMAIL=anne.erichson@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Anne Erichson[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail