Oliver Gottwald – Lieblingslieder EP

Wie geht es weiter mit dem Ex-ANAJO-Sänger OLIVER GOTTWALD? Sein erstes Soloalbum Zurück als Tourist verwirrte so manchen alten Fan. Hatte er sich damals mit „Alles Muss Raus“ verabschiedet, sucht er jetzt sogar ohne Tapete Records im Rücken als „Mustangmann“ nach neuen Ufern. So ähnlich störrisch arbeitet zur Zeit auch Kollege CLUESO an einem Leben nach der Band.

Was man auf der neuen EP von Oli zu hören bekommt, klingt aber erstaunlich klar nach den Wurzeln: „Halluzinationen“ träumt allein schwelgerisch davon, was 2007 noch mit „Am Anfang“ zu hören war. Über „Stadt Land Fluss“ treibt es ihn per Auto beschwingt von Amors Pfeilen in die Fremde, ganz ähnlich wie damals mit dem Zug ab „Gleis 7, 16 Uhr 10“.

Der Weg zurück zur Eingängigkeit macht Sinn. Denn seine liebe Indiepop-Szene ist verschwunden und nun muss Mr. Gottwald erstmal neuen Hörern, die sonst vielleicht lahme Pop-Schäfchen wie ADEL TAWIL oder BAUSA mögen, zeigen, wo’s langgeht. Seine neue Band spielt mit und so macht die EP auch Bock auf mehr.

Oliver Gottwald
Lieblingslieder EP
(Lieblingslieder Records)
VÖ: 17.11.2017

www.olivergottwald.de

04.12.17, München, Milla
08.12.17, Leipzig, Horns Erben
09.12.17,  Berlin, Auster Club
27.12.17, Augsburg, Bungalow

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail