OOMPH! – Wahrheit oder Pflicht

Ein absolutes Highlight der 15-jährigen Bandgeschichte!

Auch wenn Wahrheit oder Pflicht bereits Mitte Februar veröffentlicht wurde, ist es sicherlich auch jetzt noch spannend, sich genauer mit diesem Griff in die Überraschungskiste auseinander zu setzen.
Na gut, ich gebe es ja schon zu … Ich musste das Ganze erst mal gut sacken lassen, gerade weil OOMPH! eine Band ist, die mich bzw. die Lautsprecher von in meinem Umfeld befindlichen Abspielgerätschaften schon seit längerem begleitet und ich vermutlich noch zu der Fraktion an OOMPH!-Hörern gehöre, denen The Early Works näher liegen als eher popig orientierte Phänomene wie ’Fieber’ oder ’Supernova’. Damit will ich diese Titel nicht schlecht reden, sondern nur verdeutlichen, dass sie nicht unbedingt dem entsprechen, was ich mit OOMPH! verbinden würde. Aber in 15 Jahren Bandgeschichte verändert sich natürlich nicht nur musikalisch so Einiges und das sollte auch so sein.

Mein Eindruck:
Wahrheit oder Pflicht ist bei weitem nicht so poppig ruhig wie die noch bei VIRGIN veröffentlichten Vorgängeralben Ego und Plastik, auch wenn der Vorbote ’Augen auf!’, ein eigentlich recht nettes Cover, genau dies befürchten lies. So sind DEROs Gesangslinien wieder dreckiger und auch die Lyrics wesentlich aggressiver und direkter.
Vielleicht ist es unangebracht, aber ich würde Wahrheit oder Pflicht als musikalisches Bindeglied zwischen den bei VIRGIN veröffentlichten Alben und älteren Veröffentlichungen, wie Unrein, Wunschkind oder Defekt, bezeichnen. Vielleicht aber ist es auch der Weg zurück zu den Wurzeln!?

Spätestens seit ihrem Konzert am 02.05.2004 in der Columbiahalle (Konzertbericht folgt) bin ich der festen Überzeugung, dass Wahrheit oder Pflicht einen Meilenstein in der Geschichte der Band darstellt.
Dabei ist es nicht nur der kommerzielle Erfolg, der mich dieses Urteil treffen lässt. Titel wie ’Dein Feuer’, ’Tausend neue Lügen’ oder ’Nichts (ist kälter als Deine Liebe)’ brennen sich quasi in die Gehörgänge ein. Besonders ’Dein Feuer’ verdeutlicht meines Erachtens nach auch ein Stück weit eine gesellschaftskritische Auseinandersetzung: „…selig sind die geistig toten / all die führer und despoten / all die hoffnungslos devoten / alle die zu feige sind…“.
Ein gutes Beispiel einer OOMPH! -Ballade ist der „hidden track“ von Wahrheit oder Pflicht, der locker an die als genial zu bezeichnenden Strukturen und Stimmungen von Balladen wie ’Foil’, ’My Soubrette’ oder ’Always’ heranreicht.

Insgesamt eine einfach zu empfehlende VÖ.

Im Vorfeld der bevorstehenden Veröffentlichung der Single ’Brennende Liebe’(VÖ: 10.05.04) verlosen die Jungs ein so genanntes Meet & Greet. Nähere Infos findet ihr auf der Bandpage.

OOMPH!
Wahrheit oder Pflicht
(GUN / Supersonic)
veröffentlicht

http://www.oomph.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail