PETER FOX feat. COLD STEEL am 13.06.2009 in der Wuhlheide


Was für ein (Affen-) Theater!

Es gibt in der deutschen Musiklandschaft wohl aktuell keinen größeren „Konsenskünstler“ als Pierre Baigorry alias PETER FOX. Und so ist es dann auch wenig verwunderlich, dass sich beim zweiten Heimspiel (von insgesamt vier) in der Berliner Wuhlheide alles traf, was nicht bei drei auf den Bäumen war: Kind & Kegel, halb Friedrichshain-Kreuzberg, Indienerds, Hipsters, Kopfnicker, Thirty- und Fiftysomethings, Großstadtaffen… PETER FOX ist einer der wenigen Glücksfälle im einheimischen Popzirkus, dessen 2008er Album Stadtaffe selbst von denen geliebt wird, die sich bereits vor Jahren von aktueller Musik aus den Charts verabschiedet haben.



Man könnte sich nun ausgiebig über die (für die Wuhlheide untypische) lange Wartezeit, die mit einem überraschenden Intermezzo von halbwegs elegant überbrückt wurde, aufregen. Geschenkt. Als es gegen 21:40 Uhr endlich losgeht, explodiert das Publikum quasi aus dem Stand und die ‚Lok auf 2 Beinen‘ kommt fulminant und ohne Umwege ins Rollen. ‚Haus am See‘ platziert FOX (leider) relativ früh im Set und überhaupt: So ein Album ist halt schnell gespielt. Daher gibt es logischer Weise „einige Songs einer anderen Band aus Berlin, die auch sehr gut ist“, die zu fetten Rootsreggae-Coverversionen (‚Großhirn‘, ‚Aufstehn‘) oder einem feinen Remix im Punjabi- Style (‚Dickes B‘) mutieren.



Die amerikanischen Drum-Artisten von COLD STEEL sind neben FOX die Stars des Abends und begeistern abgesehen von ihren Fähigkeiten als Ausnahme-Drummer mit einem ausgesprochenen Faible für Humor und der virtuosen Choreographie ihrer Performance. Apropos Choreographie: Hier überlässt Baigorry nichts dem Zufall und hält sich an das bewährte Seeed-Konzept. Großartige Backgroundsänger, eine hervorragende Bläsersektion, auf den Leinwänden gibt viel zu sehen, alles steppt und tanzt uniformiert in analogen Moves über die Bühne, Affen und www.peterfox.de
www.myspace.com/peterfoxxx
www.myspace.com/coldsteelberlin
www.loft.de

Foto (c): (1) Eric Weiss, Felix Broede, (2) Mike Kruschke (www.peterfox.de)
Autor: [EMAIL=jana.schuricht@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Jana Schuricht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail