popmonitor.berlin.live // DONNERSTAG, 30.04.09 // NBI


Popmonitor tanzt in den Mai: JEAN-MICHEL, KYOKA + LUDWIG live, anschl. Party (electro, indie, nu rave).



Donnerstag, 30.04.09 // NBI (Berlin-Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36, U-Bhf. Eberswalder Str.) // Einlass: 21:30 Uhr
live: +

Seit über 10 Jahren mit drei Alben und vielen 12″es reflektiert JEAN-MICHELs Musik nicht nur die Melodien, die aus seinem Hirn in die Geräte fließen, sondern auch die Produktionsbedingungen und technischen Evolutionen, die elektronisch erzeugte Musik an sich bestimmen. Als „Bersarin Quartett“ lotete er zuletzt sehr eindrucksvoll die Möglichkeiten aus, mittels ambienter Klangskulpturen tief in die Texturen von Klang zu dringen und ganz sachte die Macht zu erproben, die Zeit anzuhalten. Als JEAN-MICHEL ist er nun mit dem Anfang April 09 veröffentlichten, und vom angesehenen Electro-Organ DE:BUG prompt zum Album des Monats erkorenen Tons Of Fun endlich wieder zurück, um nicht zuletzt seine ganz eigene Definition von zeitraffender Dubstep-Elektronika zu formulieren (www.myspace.com/esmogplayground
www.esmogplayground.de

KYOKA



Die gebürtige Japanerin KYOKA steht für eine nicht zuletzt auch in ihrem Heimatland seit Jahren im avantgardistischen Underground ausgiebig betriebene, visonäre (Laptop-) Electronica, die mittels gleichermaßen durchdacht wie improvisiert anmutender rhythmischer Breaks, verfremdeter (Sprach-) Samples und trockener, basslastiger Beats eine ganz eigene Sicht auf die hektische Betriebsamkeit moderner Metropolen beeindruckend auf die klangästhetische Spitze treibt.

Kollaborationen mit keinem Geringerem als Ryuichi Sakamoto, dem französischen Musiker und Wahljapaner Antonin Gaultier aka Digiki und Mike Watts (Minutemen, fIREHOSE, The Stooges) als basspielendem Gast auf ihrem Debütalbum ufunfunfufu stehen ebenso auf der Habenseite der in Berlin lebenden Künstlerin wie ihr Beitrag zur die Berliner Musikszene repräsentierenden AchtungMusic!-Compilation, für deren Produktion seinerzeit aus mehr als 250 Eingängen ausgewählt wurde, eine in Szene-Kreisen inzwischen legendäre, weil infolge technischer Probleme teils improvisierte Performance mit Frank Bretschneider im Dezember 2008 im Berghain sowie das erneut auf dem renommierten Onpa-Label erschienene zweite Album 2ufunfunfufu im März dieses Jahres.

www.myspace.com/kyoka

LUDWIG



Mit der Indierock-Band The Noes Have It kann der Berliner Soundtüftler LUDWIG bereits auf Auftritte mit Größen wie Portugal The Man (Can), Willowtree (Swe), Delbo (Ger), Barra Head (Den) and Lampshade (Den) sowie die Veröffentlichung von zwei Alben zurückblicken. Mit seinem Soloprojekt hat sich LUDWIG – insbesondere live inzwischen auch vermehrt mit Bandunterstützung – ambitionierten Indietronics verschrieben und infolge seines Mitwirkens als Musiker für die Theatergruppe „Rimini-Protokoll“ auf deren Tour durch Europa und Indien längst auch internationale Beachtung erlangt. Im Juli 2009 wird die erste EP von LUDWIG auf dem bekannten Münchener Label Aerotone erscheinen.

www.myspace.com/ludwigberlin

www.neueberlinerinitiative.de

Fotos: © Jean-Michel, Kyoka, Luwig
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail