Popmonitor live // Donnerstag, 23.02.12 // Dazzle Danzclub


Live: ALPHACLOUD + GIFTONES

Donnerstag, 23.02.2012 // + GIFTONES
anschl. Party/DJs (Indie, Alternative)
21:00 | Abendkasse 5 Euro

ALPHACLOUD



„The first breath of jellyfish reaching the surface.“ [P.R. Grump; 1851]

ALPHACLOUD sounds like „The first breath of jellyfish reaching the surface“. This band is what you’d expect of Berlin: a fresh and unexpected mixture of 4 musicians bringing in flavors from 3 different countries (Popmonitor Act des Monats /

Mel – Alphacloud from alphacloud on Vimeo.

In May 2011 their first album „Past Forward“ was released. It is available for free download on their website: www.alphacloud.fm. The record features ten songs composed by Alphacloud’s singer William Besson.

After living in London and Paris for 8 years, William moved to Berlin to take his music to new grounds. Evolving from his electronically dominated EP „Triggers“ 2006, „Past Forward“ combines the honesty of a rockband with delicate electronic sounds diffusing into a light-flooded under water world, the home of the jellyfish.

www.alphacloud.fm
www.facebook.com/alphacloudmusic

GIFTONES



Authentische Rock-Musik zu machen, steht für die vier Berliner der Band GIFTONES an vorderster Stelle. Die unbedingte Liebe zur Musik ist es, die Mirko, Frank, Philipp und Tobias im Jahr 2010 zusammenbrachte und nach wechselnden Formationen und Musikprojekten (The Out, Eight Of Clubs, The Mint u.a.) zur aktuellen Zusammensetzung der Band führte.

Dass sich der Band-Name ursprünglich von dem ähnlich klingenden ägyptischen Eiland Gifton ableitet und ein urlaubstechnisches Zufallsprodukt ist, spielt für die vier Musiker eine untergeordnete Rolle. Ganz der Musik verfallen, dachten sie an „give tones“ und verfolgten fortan unter ihrem jetzigen Namen höhere musikalische Ziele. Andere Menschen mit ihrer Musik zu begeistern, ist für sie Ziel ihrer kreativen Arbeit.

Thematisch bewegen sich viele ihrer Songs zwischen Liebesleid und Liebesfreud. Titel wie „I love her so“ oder „Keep back and go“ sprechen für sich. Diese Emotionalität findet sich im musikalischen Arrangement ihrer Lieder wieder. Auf einmalige Weise verbinden sich Melodie und Text zu einem sphärischen Ganzen und berichten aufrichtig vom Leben im Allgemeinen und von der Leidenschaft im Besonderen.

Seit einem Jahr nun touren die Vier mit ihrer EP „Diamond“ (Duo Records) durch die Hallen des Landes. Dabei bespielten sie u. a. so legendäre Berliner Clubs wie den Sage Club, den Pfefferberg, das Zosch oder das Ex’n’Pop. Selbst solch erfolgreiche Künstler wie Pete Lynch u. a. konnten sich für die Jungs schon begeistern und luden sie als Support ein.

www.giftones.de
www.myspace.com/giftonesmusic

www.myspace.com/dazzle_danzclub
www.myspace.com/popmonitor.berlin
www.facebook.com/popmonitor.berlin

Fotos © Alphacloud, Giftones
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail