Popmonitor live // Freitag, 08.07.11 // NBI (Kulturbrauerei)


GARY + LUDWIG live und Party/DJs (Indie, Brits, Poptronics).

Freitag, 08.07.2011 // NBI (Berlin-Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36, U-Bhf. Eberswalder Straße, Tram M10)
Live: LUDWIG
+ Party mit Popmonitor DJs (Indie, Brits, Poptronics)
21 Uhr, Abendkasse 6 EUR

GARY



Die Reunion ist perfekt. Viel zu lange mussten die Songs eine Festplattenexistenz erleiden, aber die vollgestopften Zeitpläne der Beteiligten wollten sich schlicht nicht vereinbaren lassen. Nun hat man sich bei den Nasen genommen und nimmt Release plus Tour in Angriff. Nach dem Erfolg des 2002er Albums The Lonely Cnorve Machine wurde GARY zeitweise zum Nebenschauplatz. Trotzdem wurden fortwährend Gigs in wechselnden Formationen gespielt und GARY entwickelte sich über die Jahre zu einem Kreativnetzwerk in dem weiterhin Songs entstanden und Pläne geschmiedet wurden.

Gary – Leave Me from siluh records on Vimeo.

Mit Hilfe des Produzenten Tobias Siebert gelang es schließlich, dem angehäuften Material den letzten Schliff zu verpassen. Das Resultat ist voller unerwartet eingängiger Gitarrenpop-Perlen mit geschickten und dreisten Reminiszenzen an Teenage Fanclub, Guided By Voices und The Lemonheads. Das nun fixierte Band Line-Up bringt sich gegenwärtig in Hamburger Proberäumen in Form und scharrt für die Konzerte in den Startlöchern. GARY sind Robert Stadlober (Gesang, Gitarre) und Rasmus Engler (Schlagzeug) sowie Astrid Noventa (Keyboard, Gesang).

www.deathtogary.de
www.myspace.com/onkelgary
www.gary.bandcamp.com

LUDWIG



Das Spannungsfeld zwischen zwei gänzlich unterschiedlichen Vorstellungen von Musik von LUDWIGs Songwriter, Hauptarrangeur, Sänger und Bandgründer Peter Dick und Gitarrist Petja Bartels erzeugt einen einzigartigen Genremix, tanzbar, atmosphärisch und trotzdem songorientiert. Bei LUDWIG trifft Ableton Sequenzing Software auf einen 66er Fender Vibrolux-Reverb Blackface Amp, eine Jomox-X-Bass-Drum- Machine auf 68er Gibson SG Special, moderne, digitale Komposition auf analoges Gitarrenspiel. „Petja ist mein drittes Ohr“, erklärt Peter, „wenn Du soviel Zeit mit deiner Musik am Laptop verbringst wie ich, hörst Du irgendwann gar nichts mehr. Es ist sehr wichtig, jemanden zu haben, der mit ganz anderen Ohren zuhört. Er rettet mich mit seinem klassich songorientierten Gehör vor der völligen Zerstückelung.“

Die Live-Besetzung ergänzen Florian Berwanger und Jonas Holle. Der 20-jährige Informatik-Nerd bedient live mit sehr reduzierten Drums und Ableton Live gleich zwei Instrumente auf einmal. Sein Bandkollege wechselt parallel zwischen E-Bass und Synthesizer on the fly. Ende 2010 haben LUDWIG mit Simon Frontzek und Tobias Siebert im Studio Radiobuellebrück die Songs ‚All in a Tremble‘ und ‚What it is‘ aufgenommen. In variierender Live-Besetzung spielten sie u.a. im NBI und im ausverkauften Schokoladen in Berlin. In neuer Version performt LUDWIG seit 2008 in der Rimini-Protokoll Theater Produktion „Black Tie“, die seit der Premiere im Berliner „HEBBEL AM UFER“ schon u.a. in Yokohama in Japan, Neu Dehli, Reykjiavik und Oslo zu sehen war.

www.ludwig-music.com
www.myspace.com/ludwig-music
http://soundcloud.com/ludwig-music

www.neueberlinerinitiative.de
www.myspace.com/popmonitor.berlin
www.facebook.com/popmonitor.berlin

Fotos © Gary, Ludwig
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail