Popmonitor live // Freitag, 12.08.11 // NBI (Kulturbrauerei)


CITY OF GLASS (CA), UHOH + POLO live und Party mit I.M. Trompete (Indielectro)

Freitag, 12.08.2011 // NBI (Berlin-Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36, U-Bhf. Eberswalder Str.)
Live: CITY OF GLASS,
+ Party mit I.M. Trompete (Indielectro)
Einlass 20:00, Beginn 21:00
Abendkasse 6 EUR

CITY OF GLASS



Seit 2008 in der Musikszene Vancouvers aktiv, haben sich CITY OF GLASS in den vergangenen Jahren auch zunehmend einen Namen über die Grenzen Kanadas hinaus gemacht. Der von einem gemeinsamen Faible für eingängige Popmelodien und minmalistische Dance-Strukturen bestimmte Sound der Masterminds Michael Champion (vocals, guitar) und David Phu (guitar), die live von Drummer Alex Cumming ergänzt werden, zeichnet sich durch klare Gitarrenriffs, handgemachte Synthscapes sowie schmissige Beats aus und vereint auf ungemein eigenständige Weise Einflüsse von Bands wie The Cure, Foals, The Whitest Boy Alive, Radiohead, The Knife, Coldplay oder New Order.

Nach der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP Equations im Juli 2009 begaben sich CITY OF GLASS mehrfach auf ausgedehnte Tour durch Kanada, spielten ausverkaufte Shows in ihrer Heimatstadt Vancouver und traten zwei Jahre in Folge beim „Telus World Ski and Snowboard Festival“ auf, zudem konnten sie infolge exzellenter EP-Kritiken in renommierten Fachmagazinen sowie nationaler und internationaler College-Radio-Rotationen ihre Fan-Base erheblich erweitern.

Auf der am 21. Juni 2011 erschienenen neuen EP The Diving Bell, auf der sich bereits zwei Songs des für Anfang 2012 angekündigten Debütalbums befinden, präsentiert sich die Band noch eine Spur selbstbewusster und erweitert das auf Equations kreierte, eher catchy und kristallin gehaltene musikalische Fundament nunmehr um rauere Soundcscapes und progessivere Rhythmen. Die EP wurde von Winston (Hey Ocean!, Nat Jay, Hannah Georgas) (co-) produziert und von Shawn Cole (You Say Party!, Yukon Blonde, Bend Sinister) abgemischt.

www.cityofglassmusic.com
cityofglass.bandcamp.com
www.facebook.com/cityofglass

UHOH



UHOH ist die Band um AC CASEY, mal gesehen und gehört als NINA KRÄNSEL bei Crash Tokio, Phonoboy und/oder Miles, und THE CLEVER KID, auch schon dagewesen als RED HÜBNER bei Missouri und Fink. Auf der Bühne ein Kollektiv mit gern gesehenen Gästen befreundeter Bands wie Tobias Helmlinger von Robocop Kraus oder Hase Höfer von Anna Zoitke oder Crash Tokio. Avantgardistisch und extrem und DIY – nach zu vielen Jahren Indierock schicken AC CASEY und THE CLEVER KID alle Manieren zum Teufel und inszenieren ihren schaurig schönen POP Alptraum: Hysterical Popmusical! Konfetti, Kostüme und Abgründe are coming to get you.


In On It

UhOh | Myspace Music Videos

UHOH ist eine überzeugte DIY – Do It Yourself – Band, die alles selbst herstellt – von der Musik, den Kostümen über das Bühnenkonzept bis zum Merch, den CDs, dem Booking. Sie glauben an die Strukturen des guten Networkings, an das Internet und an über-natürliche Verbindungen. So führte sie der Weg des Selberbuchens schon bis nach New York, wo sie mit ihren Freunden von THE SNOW beim North Side Arts Festival In Williamsburg, Brooklyn auftraten – um dort sämtliche ins Land mitgebrachten CDs zu verkaufen. Sie glauben an weißes Rauschen, Gin und leben in einer Zweierkommune mit Hund in Berlin, Headquarter of HYSTERICAL POPMUSICAL.

www.myspace.com/uhohtheband

POLO



Was macht man als jüngster Spross einer musikalischen Großfamilie, in der alle irgendwelche Instrumente bedienen? Michael Rückert beginnt mit dem Songwriting. Vorbilder sind die Beatles und Oasis, ein roter Fisher Price Kinderkassettenrecorder dient als Aufnahmestudio. Die Rivalität mit seinem Zwillingsbruder Matthias sorgt für permanente musikalische Weiterentwicklung – bald musiziert man aber auch zusammen in verschiedenen Bands und wird zum künstlerischen Gespann.

Als Michael durch das Musikstudium nach Mannheim verschlagen wird, entsteht der Masterplan: Energetisch-experimenteller Indie Pop, vom einfachen akustischen Sing-along bis zu dramatisch-mitreißendem Bombast. Als Mitstreiter findet er den Bassisten David LaPlant und den Drummer Raffael Lewczuk. Zwillingsbruder Matthias kommt als kongeniale Ergänzung an der Gitarre dazu – POLO ist geboren.

POLO balancieren gekonnt zwischen epischen Pianopassagen und treibenden Beats. Sphärische Klangteppiche treffen auf schöne Melodien und Michaels markante Stimme verwandelt Musik in greifbare Poesie. So entstehen wunderschöne Songs zwischen The Verve und Radiohead, die sich vor Vergleichen mit eben diesen nicht zu verstecken brauchen.

Nachdem POLO auf der Popkomm 2010 zum ersten Mal in ihrer jetzigen Form in Erscheinung traten und der Stern sie daraufhin als „vielversprechendste deutsche Musiker des Herbstes“ (www.stern.de, 2010) bezeichnete, veröffentlichen sie nun am 11. Februar 2011 ihre erste EP Are You Ready To Come Home?.

www.listentopolo.com
www.myspace.com/poloofficial

www.facebook.com/popmonitor.berlin
www.myspace.com/popmonitor.berlin
www.neueberlinerinitiative.de

Fotos © City Of Glass, UhOh, Polo
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail