Popmonitor live // Sonntag, 12.02.12 // Lovelite


Live: ALCOHOLIC FAITH MISSION (DK) + BRACE/CHOIR.

Sonntag, 12.02.2012
Live: ALCOHOLIC FAITH MISSION (DK) + BRACE/CHOIR (DE/USA)
21:00
Abendkasse 8 Euro
Lovelite
(Berlin-Friedrichshain, Simplonstr. 38/40, S-Bhf. Ostkreuz, S/U-Bhf. Warschauer Str.)

ALCOHOLIC FAITH MISSION



Freier Download der neuen, ältere Songs vereinenden AFM-Compilation Dim Light From Above bis Ende Februar: www.45records.ca/thisisAFM/

In Spring 2009, Danish sextet, ALCOHOLIC FAITH MISSION, released their 2nd album, “421 Wythe Avenue”, and received loads of critical acclaim and attention from blogs and media around the world.

“421 Wythe Avenue” has, with the latter stay in Brooklyn, left the band with a more electronically distorted sound. A sound much inspired by Brooklyn, but also by the alternative Canadian rock scene, and names such as Broken Social Scene, Arcade Fire, The Most Serene Republic etc.

Since then, the band has released another renowned album, ”Let This Be The Last Night we Care”, an EP – and now they’re ready with their 4th full-length album; Ask Me This (

ALCOHOLIC FAITH MISSION left Copenhagen in 2009 and started their extensive touring schedule and they haven’t really slowed down. In just 2 years the band has played approximately 150 shows outside Denmark, including some of the biggest and best Festivals in Europe and North America; SxSW, Canadian Music Week, CMJ, Roskilde Festival, Peace & Love, Positivus – to name a few.

”Ask Me This” is the natural next step in ALCOHOLIC FAITH MISSION’s evolvement as a band – taking them in a new direction, but it’s still very easy to hear this is an ALCOHOLIC FAITH MISSION record. Together with co-producer Tom McFall (R.E.M., Weezer, Stars) they experimented with new sounds, structures and melodies – and now they are very proud to present the result: the best album by ALCOHOLIC FAITH MISSION to date.

ALCOHOLIC FAITH MISSION will continue touring as much as possible in 2012 in support of the album, covering Europe and USA/Canada – and hopefully they’ll get to play lots of festivals in the sun. They hope that their devout evergrowing fan base will welcome the new album with open arms and drag anyone willing to listen out for one of the upcoming shows in 2012.

It’s going to be a great year for ALCOHOLIC FAITH MISSION and their fans. Enjoy!

www.alcoholicfaithmission.com
www.facebook.com/alcoholicfaithmission
www.myspace.com/alcoholicfaithmission

BRACE/CHOIR



BRACE/CHOIR ist ein Trancerock-Quartett, das 2006 in Berlin gegründet wurde. Musikalisch bahnt sich dunkle, minimalistische Psychedelia ihren Weg durch einen Strudel reichhaltiger Bilder. Brace/Choir teilen sich in einer Ursprache des Rock & Roll mit, in welcher sich Erzählungen über klassische Themen wie Tod, Geburt & Wiedergeburt, gebrochene Herzen, Autounfälle & Identität mit mantra-artigen Gesängen verbinden und abwechseln. Mit jedem Lied wechseln die Bandmitglieder ihre Positionen und erlauben so den Instrumenten fortwährend mit anderen Stimmen zu sprechen – sowohl live als auch im Studio. Ihr schemenhafter und ekstatischer Ryhthm and Blues formt sich beständig neu über Schichten von sich abwechselnden Organ-Drones und erinnert damit an solch unterschiedliche Bands wie Bongwater, Ride und Faust.

<>

Die Band hat sich kürzlich mit einem Song an der Compilation Le Diable Amoureux beteiligt, welche vom schwedischen Marlört Vörlag zusammengestellt wurde. Der Sampler würdigt die Neuauflage frühester okkulter Schriften des französischen Autors Jaques Gazotte und vereint u.a. Werke von Jarboe, John Zorn, Gavin Friday und Art Zoyd. Nach einer Reihe von Konzerten in Berlins wichtigsten Locations (u.a. zusammen mit Shrinebuilder im Berghain sowie mit Earth und Electric Wizard beim diesjährigen Friction Fest) widmet sich die Gruppe nun der Fertigstellung ihres ersten Longplayers, welcher ab November 2011 über Northern Star Records vertrieben werden wird. Ihre gleichnamige Debüt-EP wurde zuvor als „fucking amazing“ von Kramer (ehemals Shimmy Disc/Noise New York) gepriesen.

Brace/Choir bekommt außerdem zunehmend Airplay auf internationalen Radiostationen, wie etwa während Introducing auf BBC 6 mit Tom Robinson. Valis Hertel von 88.1 KDHX (St. Louis, Missouri) kürte im November 2010 die erste EP zum „Album of the Week“, und Mr. Atavist von 97.3 WRIR (Richmond, Virginia) nahm es in seine Liste „Top 10 Albums of the Year“ auf.

* * * * * * *
Sich auf einem Brace/Choir-Konzert wiederzufinden, erscheint wie das Miterleben eines Paarungsrituals einer seltenen Spezies. Wild und methodisch bringt das Quartett animalische Leidenschaft und bannende Konzentration zusammen, um etwas zu erzeugen, was gefährdet ist in diesen Tagen. Zumindest in Berlin.
(Mara Goldwyn – berlin.unlike)

Mit gleichförmigem Rhythmus und Wiederholungen bilden Brace/Choir musikalische Kreisel, in denen im wahrsten Sinne Gleichberechtigung geübt wird. Sie schaffen es, aus der einfachen Struktur ihrer Stücke experimentelle Mantras zu weben.
(Rilana Kubassa – Blueprint Fanzine)

Wow. Das ist wie all die Musik, die ich SO liebe, aus meiner weit entfernten Vergangenheit, zusammengefügt in einem perfekten Ausdruck des Ichs. Verblüffend.
(Kramer – Shimmy Disc)

www.bracechoir.com
www.myspace.com/bracechoir

www.lovelite.de
www.myspace.com/popmonitor.berlin
www.facebook.com/popmonitor.berlin

Fotos © Alcoholic Faith Mission
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail