RADIOPILOT – Leben Passiert


„Ich will leben, weil ich es kann!“ – Ach, deswegen.



„Sag, liebst du mich, oder eher nicht?“ Lauter solche nichts sagenden Eventualitäten beißen einen in den Hals, hört man sich das Album von RADIOPILOT an. Das ist so einfach, wie die Frage „Warum?“ mit „Darum!“ zu beantworten. Nachher weiß man auch nicht mehr als vorher. Manchmal ist es wohl einfach wichtiger, dass es sich reimt.

RADIOPILOT bieten auf ihrem Debütalbum soliden, aber eben auch wenig spannenden Deutsch-Pop. Obwohl die Songs ein bisschen an Tele erinnern, taugen die Themen lediglich für ein junges Publikum von 15- bis 18-Jährigen, als Support für Ich + Ich sind sie da genau richtig. Manchmal ganz verträumt, was die süßen Jungs eben so als rockig und ausgeflippt befinden.

Beim Albumtitel entsteht die Assoziation zu einem bekannten Poster, auf dem ein Zug in ein Gebäude fährt. Es passieren eben noch andere Sachen als Leben. Aber immerhin konnten sie eines der 3 Tage Wach-Häschen für ihr Video zu ‚Monster‘ gewinnen. Hoffentlich müssen Hund Am Strand nie hören, dass (oder wie) RADIOPILOT ihre Poster besingen.

Wer Fräulein Wunder für das neue große Ding hält und Mutti schon zu Ich + Ich begleiten durfte: Das ist euer Album!

RADIOPILOT am 19.12. live in Berlin/ Magnet Club

RADIOPILOT
Leben Passiert
(Columbia/ Sony BMG)
VÖ: 22.8.08

www.radiopilot.de
www.myspace.com/radiopilot

Autor: [EMAIL=melanie.gollin@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Melanie Gollin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail