RAGAZZI, GOOD HEART BOUTIQUE + THE SAY HIGHS am 23.02.07 im Festsaal Kreuzberg

Gutgelaunt bis meisterhaft – die Gigs zur Geburtstagsfeier von Staatsakt.



Die traurigste Nachricht zur Feier seines dritten Geburtstages musste das Berliner Label Staatsakt wenige Tage vorher in Kauf nehmen: Der geplante Hauptact, nämlich GLACIER, die Band von Tocotronic-Mann Ric McPhail, musste wegen Krankheit absagen. Vielleicht deshalb hielt sich der Andrang in Grenzen: eine Stunde nach Einlassbeginn verloren sich nur zwei Handvoll Leute im Festsaal.

Als dann THE SAY HIGHS, die Ersatzband, die Bühne betraten, war die Situation zwar schon deutlich besser, trotzdem hätte ein halb so großer Raum auch gereicht. Das LineUp allerdings hätte mehr verdient gehabt, und das Label erst Recht. Die angesprochenen SAY HIGHS brachten ihren urbanen Folk und Country-Pop stilecht mit schottischem Akzent, besengestreicheltem Schlagzeug und Rickenbacker zu Gehör. Charmant, aber etwas unkommunikativ, zum Warmwerden dennoch völlig in Ordnung.

Eine ganze Klasse besser: GOOD HEART BOUTIQUE (Foto oben). Die 1-Boy+3-Girls-Band aus Frankfurt brachte mit knackigen Garagenhymnen so richtig Schwung ins Gemäuer. Lustige Quietschorgel, krachende Gitarre, gutgelaunte bis überdrehte Vocals: GOOD HEART BOUTIQUE sind definitiv eine Band, die jede Party im Alleingang zum Kochen bringen kann. Und irgendwie zum Knuddeln. Ebenso allerliebst: Die handgebastelte, innenraumbeleuchtete „Good Heart Boutique“ im Puppenhaus-Stil, die am Bühnenrand platziert wurde. Außerdem bekam Labelchef Maurice Summen den Song ‚Monkey Man‘ gewidmet. Wie nett!



Das zweite Highlight kam dann gegen 1 Uhr: RAGAZZI. Unverhofft zum Hauptact aufgestiegen, füllte die Berliner Combo um Sänger MATZE EINHOFF diese Rolle mit Leichtigkeit aus. Vielleicht war es sogar gut, dass GLACIER abgesagt hatten, sonst wären sie womöglich deutlich hinter RAGAZZI verblasst. Diese haben schließlich (nach langer Pause und musikalischer Kehrtwende) nunmehr ein knappes Dutzend potentieller Indie-Hits fabriziert, die im April auf dem neuen Album Lumber erscheinen werden. Altes (damals sehr elektronisches) Material wurde dementsprechend fast komplett ausgespart, dafür konnte sich MATZE EINHOFF beim Blick auf die Setliste ein ums andere Mal ein freudiges Strahlen nicht verkneifen. Man merkt, RAGAZZI sind noch total verliebt in ihre neuen Songs, und soviel ist klar: sie haben auch allen Grund dazu. Konnte man nach dem Auftakt, u.a. mit der fabelhaften Single ‚Not Exactly‘ und dem nicht minder großartigen ‚9.99‘ ( – wer überzeugt ist, darf sich auf die [b]Record Release Party am 7.4.2007 im Café Geissler[/b] freuen. Besseres wird es womöglich lange nicht geben in dieser Stadt.

www.ragazziworld.de
www.myspace.com/ragazziland
www.goodheartboutique.de
www.myspace.com/goodheartboutique
www.myspace.com/thesayhighs
www.staatsakt.de

Fotos © Christoph Voy, RAGAZZI.
Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@bands-in-berlin.com?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte [/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail