Rock at Sage × Popmonitor | Indecent Behavior | 02.08. | Berlin


Foto: CAPADOL

An diesem Donnerstag (02.08.) steigt wieder Rock at Sage × Popmonitor bei unseren Freunden vom wunderbaren Berliner Sage Club (wie immer bei freiem Eintritt, wenn man vor 22 Uhr am Club aufschlägt). Diesmal live auf der Bühne: die Melodic-Hardcore-Punker INDECENT BEHAVIOR aus Saarbrücken. Wir haben mit den Jungs um Sänger Henrik vorab ein paar Fragen gestellt…

Erzählt mal: Wie beschreibt ihr eure Musik, wenn ihr Genrebegriffe draußen lassen müsst?

Das ist gar nicht so leicht… Ich würde sagen, so ganz grundlegend machen wir sehr flotte Gitarrenmusik mit melodiösem Gesang. Wenn die Sonne scheint und man im Skatepark abhängt, dann ist unsere Musik der perfekte Begleiter für coole Sessions!

Wie gestaltet sich die Live-Musikszene in Saarbrücken bzw. im Saarland – gerade mit Blick auf Rock und Metal? Geht da was?

Wir haben einige coole Läden im Saarland und eine sehr lebendige Szene. Das Saarland ist das Zuhause von einigen grandiosen Bands, wie zum Beispiel Against Remain, Almost Indie, World Negation, There Will Be No Justice, Larry Otter, Kuchenclub, The Feelgood McLouds und vielen mehr. Tatsächlich haben wir vor nun knapp zwei Jahren selbst eine Konzertreihe gestartet, bei der wir uns immer zwei bis drei Bands von außerhalb einladen und dann zwei lokale Bands supporten lassen.

Erzählt mal ein bisschen mehr darüber!

Wir haben in den letzten Jahren viele Shows gespielt und recht schnell gemerkt, wie schwierig es geworden ist, sogar in den Underground Clubs Shows zu spielen. Dann haben wir uns gedacht: Im Saarland soll das anders sein! Schlussendlich ist dann daraus die Reihe „Support Your Scene“ entstanden. Woher sollen denn auch die Bands von Übermorgen kommen, wenn sie nicht die Chance bekommen, sich zu präsentieren? Wir wechseln dabei auch pro Abend immer die Musikrichtung – damit eben für jeden etwas dabei ist. Seitdem hatten wir sehr gute Bands zu Gast. Das stärkt unglaublich den Zusammenhalt der Saarländischen Underground-Szene und bringt Leute in die Clubs. Ansonsten sitzen aber auch überall Veranstalter. Da das Saarland jetzt nun auch nicht so groß ist, kennt man sich auch unterhalb recht gut! Also ja… die Szene lebt!

Was sind eure Lieblingsläden?

Oh da gibt es viele coole Läden. Die Garage in Saarbrücken ist ganz hoch im Kurs. Unsere Konzertreihe findet immer im Juz Utopia in Saarlouis statt. In Saarbrücken gibt es noch das Studio 30 – ein sehr schöner Laden, der jedes Wochenende Konzerte veranstaltet, damit die Menschen, die nicht so gerne in Diskos gehen, aber trotzdem zu ihrer Lieblingsmusikrichtung abfeiern wollen, eine Anlaufstelle haben. Wir haben hier auch mehrere Jugendzentren, in denen regelmäßig Konzerte stattfinden. Und das Horst in Saarbrücken ist für jeden Fan von Punkrock bis Hardcore die perfekte Anlaufstelle.

Und mit wem hängt ihr so ab?

Wir kommen eigentlich alle aus der Punkrock-, Hardcore- und Metal-Szene. Dementsprechend sind wir auch da viel unterwegs! Wie schon gesagt haben wir ja hier im Saarland auch ‘ne sehr lebendige Szene und deshalb läuft hier super oft irgendwo Musik, wo man sich trifft und austauscht!

Habt ihr schon mal in Berlin gespielt?

Leider nein. Ist ja immer ein Stückchen zu fahren. Die lustigen Berlin-Geschichten gibt es dann ab August!

Was für eine Show darf die Crowd bei Rock at Sage erwarten?

Nun ja, es wird heiß und direkt! Wir lieben die Nähe zum Publikum und laufen häufig mehr im Circle Pit rum, als wir auf der Bühne stehen. Auch Theken, Tische und alle möglichen anderen Gegenstände zum Drauf-Stehen werden bei uns häufiger mal umdisponiert… Es wird spaßig! Man darf gespannt sein!

Was steht als nächstes für euch an?

Der nächste Schritt ist auf jeden Fall die Release unseres neuen Albums OUTNUMBERED am 24.08.2018, welches es jetzt auch schon in unserem Shop auf unserer Website zum Vorbestellen gibt. Danach werden wir noch einige Shows spielen dieses Jahr und machen uns dann auch schon wieder an die Festival Planung für nächstes Jahr. Aber erst mal liegt unser Fokus auf dem neuen Album und natürlich der kleinen Mini-Tour mit Berlin, Pößneck und Gießen.

www.indecent-behavior.com

…und hier geht’s zum Facebook-Event

Foto: K und K Fotografie

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail