SÆNDER – Meine Art (EP)

„Hier ist dein Applaus“ – so endet eine Beschwörung des eigenen Gefühls, einem Lied auf der Debüt-Solo-EP Meine Art, die der Kölner Sänger SÆNDER Ende letzten Jahres veröffentlichte. Tief verwurzelt in New Wave und Indie-Pop, geht er mit Spiellust an die Arbeit.
Mister SÄNGERMANN alias SÆNDER (Gitarre, Keyboard) tourte bereits mit KOLKHORST, SUPERPUNK und DORFDISKO, bevor er sein Debüt fertigstellte. Tourpartner wie sein Kollege HENNING NEUSER und das Elektroduo SCHMACKES & PINSCHER sorgen für die Remixe und live für Gitarren und Beats.

Tiefbassige Elektrofrequenzen läuten Track 1, ‚Glaubst Du‘, ein, und ein gelungenes Gitarrenspiel führt direkt in die 80er. Dann setzt der Song zur Landung und zur ernsten Frage SÆNDERS in Richtung Sinn des Lebens an: „Glaubst du an die Wahrheit? Träumst du oft vom Tod?“ – das ist die bekannte Rolle des Singer-/Songwriters als guter Freund: aufrichtig und verständnisvoll, weil erfahren. Folgerichtig zelebriert er sich mit entspannter Gitarre im Titeltrack ‚Meine Art‘ als Lebenskünstler. Das geht ins Ohr und zeigt: Der Mann hat Gespür für große Melodien.

‚Mein Herz‘ wirkt wie eine Hommage an den SPORTFREUNDE STILLER-Song ‚Tage Wie Dieser‘. Man kann sich gut vorstellen, wie SÆNDER früher im Jugendclub dazu tanzte. Die Sportis machten Mut: „Wenn‘s um uns mal nicht gut steht, glaube nicht, dass unser Liebeslied vergeht.“ Und SÆNDER stellt heute fest: „Das Leben ist schön“, auch mit Tiefen.

Neben ruhigen Britpop-geschwängerten Songs sind auch die indietronischen Remixe hörenswert. Insgesamt darf man auf einen baldigen Longplayer hoffen.

SÆNDER
Meine Art EP
(songpark/al!ve)
VÖ: September 2008

www.songpark.de/saender.php
www.myspace.com/senderpop

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail