SHE & HIM – Volume One


Prädikat: Lieblingsplatte.



Es war einmal eine junge, wunderschöne Schauspielerin, die sich meistens die richtigen Rollen ausgesuchte und sich außerdem durch ihren unangepassten Kleidungsstil aus der Menge der immergleichen Hochglanzseitenfüllern hervorhob. Stylemuse, Indieprinzessin und Sehnsuchtsobjekt für eine ganze Generation von Nerds. Im Jahre 2006 trug es sich zu, dass die Schöne mit dem unaussprechlichen Namen Zooey Deschanel anlässlich der Arbeit an einem Soundtrack auf den Singer/Songwriter M. Ward traf. Bald stellte sich heraus, dass die Schnittmenge an gemeinsamer Lieblingsmusik außerordentlich groß war, und nachdem sich die Schauspielerin endlich getraut hatte, ihre Demos, an denen sie schon lange, aber im Verborgenen arbeitete, an M. zu schicken, kam der Stein ins Rollen.

Das Ergebnis dieser erneuten, und dieses Mal ausgiebigen Zusammenarbeit ist ein bescheiden anmutender Bandname, „SHE & HIM“, und ein famoses Debütalbum. Volume One versteht sich als Huldigung an all die Musiker, die dieses Album beeinflusst haben, und diese sind vor allem in vergangenen Zeiten verankert: Nina Simone, Dusty Springfield, Linda Ronstadt, Les Paul und Mary Ford, um nur einige wenige zu nennen. M. Ward produzierte und spielt Gitarre, Deschanel schrieb zehn der zwölf Songs und glänzt vor allem mit ihrer Stimme in bester Siebziger-Jahre-Manier. Das Album ist einfach, aber genial arrangiert, mit illustrer Hilfe wie von Decemberists-Ex-Drummerin Rachel Blumberg oder Mike Mogis von Bright Eyes.

Volume One ist ein wunderschönes, absolut zeitloses Album und hat mit der Adaption des Smokey-Robinson-Klassikers ‚You really got a hold on me‘ eine der besten Coverversionen, die von diesem Song jemals gemacht wurden. Bei so viel Authentizität und Liebe zur Musik darf man sich dann auch getrost an die Beatles trauen: ‚I should have known better‘ in der hawaiianischen Variante, ja warum denn auch nicht? Die erste Single-Auskopplung gibt auch gleich den Ton des Albums an: ‚This is not a test‘. Nein, wirklich nicht, über die Testphase sind SHE & HIM längst hinaus, Volume One ist definitiv marktreif.

SHE & HIM
Volume One
(Double Six / Domino / Indigo)
VÖ: 11.07.2008

www.sheandhim.com
www.myspace.com/sheandhim
www.dominorecordco.com

Autor: [EMAIL=sandra.wickert@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Sandra Wickert[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail