SORRY GILBERTO | neues Album + Tour


Das Berliner Antifolk-Duo mit neuem Album „Construction Work & Stormy Weather“ auf Tour.



Dem sympathisch-umtriebigen Berliner Antifolk-Duo SORRY GILBERTO gebührt ja allein schon dafür Respekt, sich in der vielstimmigen hauptstädtischen Singer/Songwriter-Szene über die Jahre eine ganz eigene Nische mit hohem Wiedererkennungswert geschaffen und trotz des relativ engmaschigen Prinzips einer stets aufs Nötigste bedachten stilistischen Reduktion auch eine gewisse Art von Catchyness zur outstanding Trademark erkoren zu haben.

Nach (2010) veröffentlichen Jakob Dobers und Anne von Keller nun mit Construction Work & Stormy Weather also bereits ihr drittes, gleichermaßen in Annes Küche und dem bewährten Popschutz-Studio aufgenommenes Album, auf dem der thematische Faden einer Romantik des Alltäglichen auf gewohnt charmante Weise weitergesponnen und in Form von allerlei kleinteiligen, gleichermaßen obskuren wie wahrhaftigen Betrachtungen des Lebens mit all seinen Schön- und Unwägbarkeiten dargeboten wird, musikalisch eingebettet in die gewohnt feinfühlig-melancholischen, größtenteils mit Akustikgitarre, Ukulele und Casio instrumentierten Folksongs.

Offenkundig bedeutet aber auch bei den Gilbertos „Stillstand gleich Rückschritt“, und so wird die bislang quasi traumwandlerisch verinnerlichte Ausformulierung ihrer anmutigen Drei- bis Vierminüter auf Construction Work & Stormy Weather um die eine oder andere spannende Nuance erweitert bzw. variiert, so wartet beispielsweise ‚Who Am I Watching‘ mit einem flotten Drumbeat und entfernt an noisige Distortion Marke Sonic Youth erinnernde Gitarrensprengsel auf, während ‚Tapir‘ und insbesondere das von Gast-Drummer Steve Heather befeuerte garagige ‚Blockbuster‘ mit ungewohntem, gleichwohl wohligem Gitarrenlärm überraschen und Assoziationen zu Bands wie Pavement, The Feelies oder gar The Kills heraufbeschwören.



SORRY GILBERTO gehen auch auf dem dritten Album ihren ganz eigenen Weg, verweigern sich dabei aber keineswegs der einen oder anderen Neuerung und zelebrieren auf ganz wunderbare Art und Weise weiterhin ihre charakteristische, introspektive Herangehensweise an Musik, „Musik zum Aus-der-Zeit-fallen, auf der Höhe der Zeit“ (Presseinfo). Schöner kann man es nicht formulieren.

SORRY GILBERTO
Construction Work & Stormy Weather
(Goldrausch Records / Rough Trade)
VÖ: 26.10.2012

www.sorrygilberto.com

Popmonitor präsentiert:

Record Release Party
Freitag, 12.10.2012
Marie Antoinette
(Berlin-Mitte, Holzmarktstraße 15/18)

IMAGINE A TAPIR TOUR 2012
präsentiert von Fast Forward und Popmonitor
12.10.2012 DE-Berlin, Marie Antoinette RECORD RELEASE KONZERT
18.10.2012 DE-Magdeburg, Volksbad Buckau
19.10.2012 DE-Regensburg, W1
20.10.2012 DE-Coburg, Sonderbar
25.10.2012 CH-Zug, WAHU!Bar
26.10.2012 DE-Freiburg, Secret Gig
27.10.2012 CH-Basel, Au Quatrième
29.10.2012 CH-Winterthur, Monomontag im Portier
30.10.2012 CH-Bern, Ono
01.11.2012 CH-Schaffhausen, Cardinal
03.11.2012 CH-Trogen, Viertel
05.11.2012 DE-Tübingen, Wilhelma
06.11.2012 DE-Köln, Weltempfänger
08.11.2012 DE-Essen, Goldbar
09.11.2012 DE-Düsseldorf, Damen und Herren
10.11.2012 DE-Aachen, Hotel Europa
11.11.2012 DE-Offenbach, Hafen 2
12.11.2012 DE-Kassel, H**S
13.11.2012 DE-Stuttgart, Zwölfzehn
14.11.2012 DE-Dresden, Blaue Fabrik
15.11.2012 DE-Chemnitz, Lokomov
16.11.2012 DE-Leipzig, Café Schwarz
17.11.2012 DE-Hamburg, Hasenschaukel

Autor: [EMAIL=thomas.stern@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Thomas Stern[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail