STORNOWAY am 21.09.10 live im Magnet Club


Mustergültige Folkpopmärchen.



Beim „Zorbing“ befindet sich ein Mensch in einer riesigen Kugel, rollt in jede Richtung, in die dieser durchsichtige Ball gerade möchte. Der Gemeinmund nennt dies eine Freizeitaktivität. Bei STORNOWAY beschreibt „Zorbing“ jedoch den Zustand der Verliebtheit: „Inside a bubble/ Been Zorbing through the streets of Cali/ We were always meant to be/ Zorbing together“. Abgesehen davon ist ‚Zorbing‘ die erste Single ihres Debütalbums Beachcombers Windowsill. Und sie gibt Aufschluss darüber, wie die Folksongs dieser Gruppe aus Oxford, England klingen: liebreizend abgestimmte, kleine „Hits“, die von Jugend singen.

Zwischen den Liedern, die sich eigentlich nahezu alle als Singleauskopplungen eignen würden, finden sich so unzählig viele eingängige Melodiefolgen, dass einen die Information, dass sich die Mitglieder von STORNOWAY auf der elitären Oxford University kennenlernten, ein bisschen schmunzeln lässt. Sicher rufen sie auch Gespanntheit hervor für den Moment, wenn sich die vier Kernmitglieder Brian Briggs, Rob Steadman, Ollie Steadman und Jonathan Ouin auf der Bühne einfinden, um den Zuschauern ihre Anekdoten einer britischen Jugend vorzutragen.

STORNOWAY
Support: The Isbells
Dienstag, 21.09.10 // Magnet Club // Falckensteinstraße 48, Berlin-Kreuzberg, U-Bhf. Schlesisches Tor
Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr
Tickets: VVK 13 EUR, AK 15 EUR

http://www.stornoway.eu
http://www.myspace.com/stornoway
http://www.myspace.com/theisbells
www.magnet-club.de
www.loft.de

Autor: [EMAIL=lisa.forster@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Lisa Forster[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail