SUPER700 – Berliner Act des Monats April 2012


:: SUPER700 im Interview über die Entstehung ihres neuen Albums “Under The No Sky”, die Erfahrungen der letzten Jahre und unstillbares Fernweh ::



Seit ihrer letzten Veröffentlichung Lovebites sind drei Jahre vergangen, vier Mitglieder verließen die Band, man tourte durch die ganze Welt, (er)fand sich ein wenig neu und stellt nun mit Under The No Sky ‘Decent Snow’ ist kostenlos zum Download verfügbar.

SUPER700 wurden 2003 von IBADET RAMADANI und MICHAEL HAVES in Berlin gegründet. Nach der EP When Fox and Hare Had Fun (2005) und einer schnellen Begeisterungswelle um die damals noch siebenköpfige Band tourte man durch den deutschsprachigen Raum, steuerte Kompositionen zu den Filmen ‘Dancing With Myself’ und ‘Französisch für Anfänger’ bei und nahm im Folgejahr mit Produzent GORDON RAPHAEL (STROKES) das selbstbetitelte Debüt auf. Es folgten Konzerte in ganz Europa, L.A. und 2009 schließlich das zweite Album

popmonitor.berlin: Gib uns doch bitte einen kleinen SUPER700-Ausblick auf das Jahr 2012.

IBADET: (voller Vorfreude) Am 6. April veröffentlichen wir Under The No Sky und spielen ab Mai eine kleine Release-Tour. Den Auftakt geben wir am 18. Mai im Lido. Es bleibt eher klein und kompakt. Dafür kommt im Herbst eine größere Tour. Vielleicht gibt es ein paar Festivals im Sommer und hoffentlich noch eine Reise nach Übersee.

popmonitor.berlin: Das Fernweh ist geblieben.

IBADET: Auf jeden Fall.

popmonitor.berlin: Die offene letzte Frage: welche Frage würdest du SUPER700 im Interview stellen?

IBADET: (überlegt lange) Ich würde SUPER700 fragen, ob sie die Band auch noch mit 80 Jahren machen und um die Welt touren wollen?

popmonitor.berlin: Darf ich raten? Ich schätze, ihr wollt unbedingt, so lange ihr könnt …

IBADET: (grinst) Ja, ich bin gespannt, welche Musik wir mit 80 machen.

Wir danken für das angenehme und persönliche Interview.

SUPER700 live am 18.05.2012 im Lido

http://super700.de

www.facebook.com/super700music
www.myspace.com/super700
www.motormusic.de

Autorin: [EMAIL=julia.schell@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]julia schell[/EMAIL]

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailfacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail