THE BONES – Straight Flush Ghetto

Bad as a bone! …naja, fast.

Das Leben als Rocker ist schon hart. Ständig Alkohol, Drogen und willige Groupies. Da muss man schon ein knallharter Typ sein. THE BONES sind Rocker, aber irgendwie will man ihnen die ganz harte Tour nicht so abnehmen, wenn man ihr neuestes Album Straight Flush Ghetto hört.

Das sollte man jetzt nicht falsch verstehen. Das Album zeigt 16 Mal breitbeinig gespielte Rock´n Roll-Hooklines und Sing-a-longs am laufenden Band, geeignet für jede Party auf der mehr als 50 Prozent der Hautflächen tätowiert sind. Damit befindet man sich in so wunderbarer Gesellschaft mit den U.S. BOMBS oder den unvergleichlichen DAMNATION, mit denen man derzeit auch auf Europatour ist und unter anderem am 9. April im Berliner SO36 einreitet. Zudem kommt man aus dem Land der Elche und IKEA-Hotdogs. Schweden waren ja schon immer für ausschweifende Rock´n Roll-Parties bekannt.
Aber zurück zur harten Tour. Das Problem bei den BONES ist … der Spaßfaktor. Ja, man hört ihnen einfach an, dass sie extrem viel Spaß an ihrer Musik haben und dies überträgt sich mühelos auf den Hörer. Wer bei der Kinderliedmelodie von ‚Do you wanna…‘ oder der Elvis-Stimme bei ‚Bottlecry Salut‘ kein fettes Grinsen ins Gesicht kriegt, hat mühelos den Preis als Miesmuschel des Jahres gewonnen. Solchen Typen kann man auch dann nicht sauer sein, wenn sie das nächste Hotelzimmer komplett zerlegen (es sei denn, man ist der Hotelmanager).
Mit einem deutschen Label und Booking.Agentur hat man zudem gute Rückendeckung, so dass sich die durchgeknallten Schweden in Deutschland bereits einen starken Ruf als Power-Liveband erspielt haben.

Straight Flush Ghetto ist eine absolute Partyplatte, die man am besten mit Alkohol, Drogen und willigen Groupies geniesst.

B-i-B rät: Don´t use drugs! Rock´n Roll forever!

THE BONES
Straight Flush Ghetto
(People Like You/ SPV)
VÖ: 19.04.2004

http://www.bonesrocknroll.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail