THE BRONX live am 11.04.2004 im Knaack

Dienst nach Vorschrift.

Irgendwas lief an diesem Abend im Knaack verkehrt. Was genau das war, kann, glaube ich, keiner der Anwesenden im Nachhinein genau definieren. Angefangen hat es dabei ganz nett, denn junge junge oder besser mädel mädel was die Lokalhelden SPITTING OF TALL BUILDINGS Dank der der daheim gelassenen Balladen mit ihrem PowerPopPunk featuring Return of Rotzgöre ablieferten verhieß Gutes und machte Lust auf härter und mehr…
Mehr und härter gab’s dann auch als THE BRONX mit dem schon „leicht“ (Vorsicht Ironie!) angetrunkenen Frontmann versuchten mit ihren Liedern, es jedem Recht zu machen. Da gab’s dann ein Lied für die anwesenden Mädels, (warum iiiiimmer für die Mädels?!), ein Lied für Los Angeles, ein Lied für den LSD nehmenden verschollenen Vietnam-Veteranen und Vater des Vorsingers, ein Lied für sich selbst, da man an diesem Tag ja schließlich Geburtstag habe etc. etc. … aber mit dem Gig war es wie mit dieser Konzertkritik … so richtig viel Spaß wollte/will beim hören/lesen/schreiben nicht aufkommen. Also gab’s zum Ende der Big City Punk Hardcore Hysterie auch nur mäßig Applaus und auch keine Zugabe.
Schade, denn dieser Abend war nicht mehr und nicht weniger als Dienst nach Vorschrift. Hoffen wir auf’s nächste Mal.

http://www.thebronxxx.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail