THE MINUS 5 – dto.


Entspannter, etwas gediegener Songwriterrock vom amerikanischen Supergroup-Projekt um SCOTT McCAUGHEY (feat. PETER BUCK, JEFF TWEEDY u.v.m.).



SCOTT McCAUGHEY, als Frontmann der legendären Seattler YOUNG FRESH FELLOWS inzwischen eine Art Elder Statesman des amerikanischen Indierock und in den vergangenen elf Jahren live und auch studiotechnisch eng mit REM verbandelt, gründete 1993 zusammen mit REM’s PETER BUCK sowie KEN STRINGFELLOW und JOHN AUER (THE POSIES) THE MINUS 5 und veröffentlichte seitdem immerhin sechs Alben.
Neben dem Nukleus McCAUGHEY und BUCK sind auf dem selbstbetitelten neuen Album, wegen des auffällig-einprägsamen Knarren-Covers gerne auch als „The Gun Album“ tituliert, u.a. Mitglieder der DECEMBERISTS, von WILCO oder der begnadete Drummer BILL RIEFLIN (Robert Fripp, Krist Novoselic, Ministry) mit von der Partie, um McCAUGHEYs wohldurchdachtem Songwriting den markanten Schliff zu verpassen.

Dass ihnen dieses eher selten gelingt, mag angesichts der zweifellos interessanten und unterschiedlichen Band-Referenzen der zahlreichen beteiligten Künstler überraschen oder gar ein wenig enttäuschen, doch letztlich bewegen sich die Songs größtenteils auf recht vorhersehbaren, gelegentlich etwas altbacken anmutenden Fährten zwischen recht seichtem amerikanischem Songwriterrock und offensichtlich beatlesken bzw. lennonesken (Wohlfühl-)Harmonien, wenn man mal vom sympathisch lärmenden Rumpeln in ‚Aw Shit Man‘ absieht.
Überwiegend dominieren jedoch Piano sowie countryeske Slide- und Americana-Gitarren die Instrumentierung, auch wenn dann und wann mal forschere Gitarren das Zepter übernehmen oder Peter Bucks REM-typische Arpeggien für Abwechslung sorgen.

Und natürlich hat das Album mit dem Opener ‚Rifle Called Goodbye‘ sowie ‚Cemetary Row‘ oder ‚Bought A Rope‘ auch einige große Songs im Angebot, die vom zweifellos vorhandenen cleveren Songwriting-Händchen McCAUGHEYS zeugen. Insgesamt ist The Minus 5 aber dann doch wohl eher eine Angelegenheit für ehemalige Indierock-Nerds der 40-Somethings-Generation.

THE MINUS 5
The Minus 5
(Yep Rock Records/ Cooking Vinyl/ Indigo)
VÖ: 03.02.2006

www.minus5.com
www.cookingvinyl.com

Autor: [EMAIL=thomas.stern@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Thomas Stern[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail