THE NATIONAL BANK – Come On Over To The Other Side


Die nonkonformistischen Erben von Morten, Pål und Magne.



Folgende Geschichte trug sich unlängst im Land der Fjorde, Fjells und Elche zu: Der norwegische Singer/Songwriter Thomas Dybdahl, in seiner Heimat bereits erfolgreich als Solokünstler unterwegs und auch in Deutschland kein Unbekannter, versammelte 2004 versierte Jazzmusiker um sich und heimste mit dem namenlosen Debütalbum sowohl Kritikerlob und Preise als Publikumserfolge ein.

Vier Jahre später ist nun endlich der Nachfolger in den Plattenläden. Come On Over To The Other Side wurde während mehrerer Monate im Obrestad-Leuchtturm in Jæren eingespielt. „Wir hatten viel Zeit und jede Menge Spaß. The National Bank ist für uns in vielerlei Hinsicht ein Luxus-Projekt. Über eine Sache waren wir uns von Anfang an einig: Wenn wir an einem neuen Album arbeiten, dann wollen wir eine coole Zeit miteinander verbringen.“ Diese lockere Atmosphäre spiegelt sich auf den insgesamt elf Tracks der Platte wider, die eher als Gesamtkunstwerk angelegt sind als voneinander isolierte Einzelstücke. Einflüsse von a-ha und Emerson, Lake & Palmer wirken zunächst dramatisch und großangelegt – was aber durch die lässige, fast beiläufige Stimme Dybdahls und die dominierenden Jazzelemente wieder in Richtung sanften Loungepop abgemildert wird.

THE NATIONAL BANK sehen sich nicht als Band, sondern als Projekt, ihre gemeinsame Arbeit eher als Nebenher-Geschäft. Trotz des Erfolgs haben sie bisher nur recht wenige Konzerte gegeben; die Musiker ziehen es vor, ihre Energie in ihre Solokarrieren zu stecken. Dieser informelle Charakter macht den Zauber dieses Albums aus, doch zumindest für Frontmann Dybdahl wird es nicht einfach sein, das Projekt als reines Hobby weiterzuführen. Wer ein so einzigartiges, angenehm zu hörendes Album geschaffen hat, das in Norwegen selbstredend sofort auf Platz 1 der Charts geschossen ist, dem bleiben wohl nur zwei Möglichkeiten: Das offizielle Bekenntnis zur Band oder der radikale Rückzug. Auf, ihr Wikinger, nehmt Euch selbst beim Wort: Come on over to the other side!

THE NATIONAL BANK
Come On Over To The Other Side
(Emarcy Records/ Universal)
VÖ: 22.02.2008

www.thenationalbank.no
www.myspace.com/thenationalbank

Autor: [EMAIL=sandra.wickert@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Sandra Wickert[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail