THE POEM IS YOU – The Promised South


Go west…



Der Westen hat es dieser sechsköpfigen Band, die Mitglieder aus Berlin, Brüssel und Dresden vereint, sichtbar (Plattencover!) und hörbar angetan. Aber nicht etwa der Westen der Republik oder Europas, sondern der ganz weite Westen, den manche auch gern als „wild“ betiteln. Wild ist er bei THE POEM IS YOU jedoch keinesfalls. Vielmehr meint man die endlose Weite aus den Arrangements herauszuhören – als Soundtrack für eine Tour durch die Wüste würde The Promised South mit Sicherheit keine schlechte Figur abgeben. Und das ganz, ohne plumpe Country-Manierismen und Cowboy-Romantik wiederzukäuen.

Dabei speisen sich die Texte durchaus aus urbanen Erfahrungen, wie Sänger Daniel Bocek mit Blick auf das beschriebene Familiendrama in ‚Ninety-Nine Problems‘ (Vater erschießt untreue Gattin, Kind schaut zu) erklärt: „Dies ist ein Grund, warum ein Teil der Band in der großen Stadt Berlin lebt. Hier schlummern die Geschichten, die uns interessieren.“

The Promised South ist das dritte Album (neben einer weiteren EP) der Band seit 2007 – ein hoher Output, jedoch einer auf erstaunlich hohem Niveau. Gegenüber der letzten CD …And The Earth Shall Weep

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail