Tiny Fingers – The Fall

Tiny Fingers the fall 750

In Ihrer Heimat Israel sind TINY FINGERS längst kein Geheimtipp mehr. Nun veröffentlicht die Band von der Mittelmeerküste des israelischen Nordens mit The Fall ihr fünftes Album seit ihrer Gründung im Jahr 2008.

The Fall ist ein instrumentales Postrock Album mit einem Spritzer Psychedlic und einer großen Prise Electronica. Kontinuierlich werden auf dem Album verschiedene Sounds, Schicht auf Schicht, übereinander gelegt. Bei der richtigen Lautstärke erzeugt dies einen transzendierenden Effekt. Musik, die man am besten live erlebt, als auf Platte. Das zeigt sich vor allem in den Live-Shows der Band, auf denen es nahezu Rave-ähnlich zugehen soll.

Schon der gleichnamige Opener und Titeltrack „The Fall“ lässt erkennen, in welche Richtung es auf dem Album gehen wird. Mit brummendem  Dubstep durchsetzt, begleitet von einem versierten Gitarrenspiel und einem energetischen Schlagzeug, steigert sich der Song in einen euphorisierenden Klimax.

 Nur selten kommt es auf the Fall zu Ruhemomenten. Songs wie „Deuteronomy“ beginnen zäh, aber schwenken nach spätestens zwei Minuten in den Grundton des Albums zurück. So zieht es sich auf der Gesamtlänge des Albums durch. Ein Song wie „The Other“ beginnt nahezu doomig und verspricht eine andere Richtung, nur um schon nach wenigen Sekunden erneut die Soundschichten auszupacken und energisch voranzutreiben.

The Fall wurde im letzten Jahr eingespielt, in einer Bandphase des exzessiven Festivaltourens durch Indien und China. Das hat seine Spuren hinterlassen und macht sich vor allem in einem Besetzungswechsel deutlich. Im Herbst kommen TINY FINGERS mit The Fall auch in Europa auf Tour. Dann kann man sich hoffentlich auch hierzulande von dem Rave-Vibe der Bühnenshows überzeugen.

TINY FINGERS
The Fall
(Anova Music)
VÖ: 24.07.2015

www.tifimusic.com
Tiny Fingers auf Facebook

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail