TRAVERS & APPICE – It Takes A Lot Of Balls

Mit It Takes A Lot Of Balls liefern die Rockgiganten TRAVERS & APPICE ein eher unkonventionelles Album als Ergebnis ihrer gemeinsamen Studioarbeit ab. Es wird möglicherweise nicht in allen Hardrock verwöhnten Ohren Anklang finden, aber gerade das macht dieses Album ja so interessant…

Die Musik auf dieser Platte als ‚Schweine-Rock‘ zu bezeichnen und sie dadurch zwangsweise abzuwerten, käme ihr nach einer ausgedehnten listening session nicht gerecht. Dieses abschließende Urteil sei nun gleich einmal an den Anfang gestellt.
Zugegebenermaßen habe ich ihr dieses Prädikat bereits verpasst gehabt, bevor ich sie mir überhaupt zu Gemüte geführt und ihr eine Chance gegeben hatte. Was würde man denn auch anderes von einer Kooperation zweier Rockgiganten wie PAT TRAVERS und CARMINE APPICE erwarten, noch dazu, wenn sich das tragende Label ‚Steamhammer‘ schimpft?

Weit gefehlt, denn dies ist tatsächlich eine äußerst interessante CD, deren Inhalt durch ein ausgeprägt vielseitiges, ja sogar extravagantes Songwriting besticht. Hier rattern drei Rock-Koryphäen nicht einfach nur brachial ihr in Tönen transferiertes Rockergemüt herunter – nein! Auf It Takes A Lot Of Balls befinden sich durchaus sanfte Klänge und stilistisch durchwachsenes Material. Das erste gemeinsame Album der beiden Musiker, die sich zwecks Komplettierung ihres dynamischen Duos noch den Joe Cocker und Steve Vai – Bassisten T.M. STEVENS ins Boot holten, bietet ein breites Spektrum an Bluesrock (‚Taken‘), Funkrock (‚Stand Up‘) und sogar Reggae-Rock mit ‚I Can’t Let You Go‘. Dass aber auch harte Rocker ein weiches Herz und Sinn für Soziales haben können, wird im Großteil der Lyrics alles andere als verheimlicht, offenbart sich doch insbesondere ‚Hey You‘ charakterlich als solide Schmuse-Country-Rockbalade. Selbst T.M. Stevens wurde nicht das Mikro entrissen, als sich jener an ‚Gotta Have Ya‘ gesangstechnisch ausprobieren wollte – und dies ist auch durchaus gelungen.

Auf ausgeprägte Gitarrensoli, kraftvolle Schlagzeugsounds und männliches Rock’n Roll-Kampfgeschrei braucht dennoch niemand zu verzichten. Gerade weil ihre musikalischen Wurzeln und Vorlieben immer wieder als Leitmotive in dem gesamten Songrepertoire erkennbar werden, wird der Großteil des TRAVERS & APPICE Publikums von diesem Album begeistert sein.


TRAVERS & APPICE
It Takes A Lot Of Balls
(Steamhammer / SPV)
veröffentlicht

http://www.steamhammer.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail