V.A. – Well Deep: 10 Years Of Big Dada Recordings


„No fake american accent!“



Das Londoner Plattenlabel Ninja Tunes, das 1991 von Matt Black und Jonathan Moore (Coldcut) ins Leben gerufen wurde, vereint zwei Sub-Labels unter seinem Dach. Da ist zum einen N-Tone, welches sich auf eher experimentelle elektronische Musik spezialisiert hat. Big Dada Recordings hingegen ist der HipHop-Ableger von Ninja Tunes, gegründet 1997 vom britischen Musikjournalisten Will Ashon.

„Ich war es leid, englische Kids mit New Yorker Akzent über amerikanische Probleme wie Waffen rappen zu hören.“ erzählte Will Ashon 2003 in einem www.bigdada.com

Autor: [EMAIL=jana.schuricht@bands-in-berlin.com?Subject=Kontakt von der Website]Jana Schuricht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail