VARIOUS – School of Rock (O.S.T.)

Am Donnerstag, dem 05.02.2004 läuft der Film hier in Deutschland an, seit gestern kann man sich schon mal mit dem Soundtrack einrocken.

Der Hauptdarsteller Jack Black ist ein Rock-Fan. Schon seine Rolle als Rock-Nerd in der Hornby-Verfilmung ‚High Fidelity‘ kaufte man ihm bedenkenlos ab. Und hält man nun den Soundtrack in der Hand, kann man sich vorstellen, dass er ihn ganz alleine zusammengestellt hat. Mehmet Scholl ist auch ein Rock-Fan, der gerne Compilations zusammenstellt, damit alle wissen, was er so beim Dehnen oder beim Entspannen in der Sauna hört. Das ist so was von belanglos.

Die Songauswahl zu ‚School of Rock‘ ist nicht unbedingt viel spannender, aber wenigstens nicht so andbiedernd sauber. Jack Black ist wahrlich alles andere als ein Saubermann, was wir nicht erst seit dem David-Grohl-Video zu ‚Low‘ wissen, er verkörpert den echten, bei Szenegängern absolut uncoolen Schweinerock.

Überraschungen sind nicht dabei auf dem Album, eher die üblichen Verdächtigen, die nun mal in über dreissig Jahren Rockgeschichte geschrieben haben: THE WHO, THE DOORS, LED ZEPPELIN, CREAM oder T-REX. Mit Frauen hat er’s jedoch nicht so – einzige RockvertrerIN ist Stevie Nicks. Ein weiterer Klassiker, AC/DC, wurde von der Projektgruppe ‚School of Rock‘ gecovert, samt Schülerchor und allem. Als Vertreter der Rock-Neuzeit sind THE DARKNESS dabei. Außerdem gibt es zwischendurch immer mal wieder Auszüge aus dem Film.

Das Tracklisting:

1. SCHOOL OF ROCK – „School of Rock“
2. EXCERPT FROM FILM – „Your Head, Your Mind, Your Brain…“
3. THE WHO – „Substitute“
4. NO VACANCY – „Fight“
5. THE DOORS – „Touch Me“
6. EXCERPT FROM FILM – „I Pledge Allegiance To The Band…“
7. CREAM – „Sunshine Of Your Life“
8. LED ZEPPELIN – „Immigrant Song“
9. THE BLACK KEYS – „Set You Free“
10. STEVIE NICKS – „Edge of Seventeen“
11. NO VACANCY – „Heal Me, I’m Heartsick“
12. THE DARKNESS – „Growing On Me“
13. T-REX – „Ballroom Of Mars“
14. EXCERPT FROM FILM – „Those Who Can’t Do…“
15. THE RAMONES – „My Brain Is Hanging Upside Down
16. WYLDE RATTTZ – „T.V. Eye“
17. SCHOOL OF ROCK – „It’s A Long Way To The Top“

VARIOUS ARTISTS
‚The School of Rock‘ O.S.T.
(Eastwest/Warner)
VÖ: 02.02.2004

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail