WINSON am 07.10.2004 im Knaack

Elektro-Trash mit Berliner Seele und einem begeisterten Publikum.

Der Raum füllte sich ganz gut am Donnerstag Abend im Knaack, als die „VorSängerin“ DIANE mit ihrer Band die Bühne betrat. Trotz seichtem Pop mit ekelhaft lebensbejahenden und aufbauenden Texten für den depressiven Gast lichtete sich das Publikum nicht. Anscheinend hielt die Vorfreude auf WINSON so manchem Stand. Bei instrumentalen Effekten, wie Querflöte und Bongos und Textzeilen wie „die Welt dreht sich nur um Dich“ und „die Welt dreht sich weiter“, stieg der Bierkonsum an.

Gegen 22.00 Uhr betrat dann endlich WINSON die Bühne und ließ es sich nicht nehmen, erst einmal das Publikum zu fotografieren. Mittlerweile war der Raum so voll, dass man den Ellebogen von kleinen Mädchen in der Magengegend spürte und Zigaretten an der Kleidung des Nachbars ausgedrückt wurden.
Und dann ging es wirklich los. WINSON und seine Band rockten nicht nur auf der Bühne, sondern rockten auch das Publikum. Mit einem unglaublichen Unterhaltungstalent füllte WINSON so manche leere Minute zwischen zwei Songs. Da gab es kurze Anekdoten und Witze oder persönliche Gespräche unter Musikern. Auch vorbereitete Einlagen, wie „Klatscht meinen Gitarristen in den Takt“ amüsierten das Publikum.
Songs von der aktuellen Platte So sah die Zukunft aus wie ‚Sag ja‘, ‚A Ecke O‘ und ‚In die Augen‘ wurden gespielt. Zwei neue Songs und das Cover von dem TRIO-Klassiker ‚Los Paul‘ wurden begeistert aufgenommen. Die Gastsänger bei ‚Irgendwas stimmt hier nicht‘, der Tourmanager und „ein Grieche“ sorgten für gute Laune. Doch die Single-Auskopplungen ‚Liebeskummer ist Luxus‘ und ‚Wovon lebt eigentlich Peter‘ machten das Konzert zu einer ausgelassenen Party.

Das Cover von EMF’s ‚Unbelieveable‘ überzeugte dann auch den Letzten von WINSON und seiner Band. Im Knaack herrschte nach eineinhalb Stunden Spielzeit eine umwerfend begeisterte Stimmung. Was DIANE immer wieder mit Anbiederung zu provozieren versuchte, schaffte der Hauptact mit seinem ideenreichen Auftritt und seiner musikalischen Leistung.

http://www.clubwinson.com
http://www.knaack-berlin.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail