:WUMPSCUT: – Schädling


Wenig Überraschendes, dennoch gewohnt Klangdynamisches vom Electro-Teutonen RUDY R.



Nach nun schon 17 Jahren elektronischen Wirkens und des ständigen Aufsetzens neuer Schocker und unzähliger Clubhits ist es heutzutage undenkbar, an einer neuen Veröffentlichung aus dem Hauptquartier RUDY RATZINGERs vorbei zu kommen. Dies gilt auch für das vorliegende jüngste Kind aus dem „Beton Kopf Media Etah Nummer 70“.

Aus musikalischer Sicht stellte sich sofort die Frage: Kann denn die Qualität der Musik, die ein Künstler, der jedes Jahr ein neues Album abliefert, konstant und vor allem anspruchsvoll genug bleiben? Die Beantwortung dieser Frage kann natürlich nur rein subjektiv geschehen und muss der Hörer für sich selbst beantworten, Hilfestellung soll dieser Artikel dabei liefern.

Die zwölf Titel bewegen sich bis auf eine oder zwei Ausnahmen eher im Midtempobereich. Erwähnte Ausnahmen sind hier der Opener ‚Rusty Nails From Hell‘ und Track Nummer sechs ‚Rifki‘: Beide angetrieben durch stampfende Bassdrums, wobei ‚Rifki‘ sich besonders durch saubere und pathetisch anmutende Strings auf den Dancefloors der Clubs etablieren könnte. Für alle Titel gilt auf jeden Fall, dass der Mastermind den perfekten Umgang mit Sprachsamples nicht verlernt hat, auch wenn man den Biss früherer Tage vermisst. Ihm diese Veränderung zu eher sequenzerlastigem und melodieorientiertem Sound anzukreiden, wäre allerdings töricht. Doch zuvor geäußerte Newsletterangaben, das neue Album würde ähnlich wie sein superber Erstling Music For A Slaughtering Tribe klingen, kann ich an dieser Stelle nicht bestätigen. Das Kochrezept aus eingängigen Melodien und eher einfachen Lyrics ist in der Electro-/EBM-Szene schon immer ein „Sichere-Nummer-Ding“ gewesen; so auch hier.

Superlativen für Schädling sind schwer zu finden, dennoch kann ich ruhigen Gewissens – ohne Gefahr zu laufen, nachts schweißgebadet aufzuwachen – eine Kaufempfehlung für den harten Kern der Fans des bayerischen Elektronikers :WUMPSCUT: aussprechen.

:WUMPSCUT:
Schädling
(Beton Kopf Media/ Soul Food)
VÖ: 21.03.2008

www.wumpscut.com
www.myspace.com/wumpscut

Autor: [EMAIL=ivo.dimitrov@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Ivo Dimitrov[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail