Yung Hurn – Love Hotel EP

Als Gangsterrap in den 2000ern den Bach runterging, war Deutscher HipHop im Großen und Ganzen eine ziemlich traurige Angelegenheit: Battle Rap-Fundamentalisten wie KOOL SAVAS wurden langweilig, Künstler wie MATERIA, die mehr wollten als inhaltlose Gewaltandrohungen, suchten das Weite. US-Kids der Internetgeneration, die Entspannung statt Tristesse suchten, bauten dann das Phänomen des Cloud Rap auf. Die hiesigen Kids sprangen zum Teil auf und hörten jetzt etwa den Wiener YUNG HURN, der auf alle Konventionen des Rap-Bizz pfiff.

Auf seinem ersten Album 22 (2015) erzählte er so zu und verpeilt aus dem Leben eines Dealers, dass sich der Nachwuchs nur identifizieren konnte. Er und seine Partner vom Berliner Kollektiv „Live from Earth“ bauten eine ganz eigene Ästhetik auf, die sich um Genre- und Geschmacksgrenzen nicht schert und dem Deutschrap wieder etwas von seinem Kick zurückgibt.

Jetzt wagt sich Yung Hurn also an eine Konzept-EP. Der Titel Love Hotel deutet bereits an, dass es hier sowohl um Lust als auch um Liebe geht. Und tatsächlich schwelgt der Herr hier in Sexträumen („Blumé“, „Rot“) und schreckt auch vor großen Gefühlen nicht zurück („Ich will dich“). Das Klischee vom Dealer, der jede rumkriegt, bediente er schon längst („22“) und suhlte sich auch schon ausgiebig im Kitsch („Opernsänger“). „Rot“ lässt sich als thematische Weiterführung von „Molly Pt.3“ aus dem vergangenen Jahr lesen. Tatsächlich wird hier aber eher im Kinderzimmer („Blumé“) und vor der Skype-Kamera („Pretty Babé“) rumgemacht, als im Love-Hotel.

Die Flows bleiben für Yung Hurn typisch natürlich, reduziert und relaxed, die Beats simpel und zart. „Ich Will Dich“ ist etwa ins Neonlicht eines 80er-Keybords getaucht, „Diamant“ lässt funkelnde E-Gitarren erklingen. Das Start-Feature „Gefühle An Dich In Einer Altbauwohnung“ mit CHRISTIAN ROSA ist dagegen allerdings so whack, dass man weiterhin an Yung Hurns Sinn für Ironie glauben will. Sein Versuch, ein zeitgemäßes, jugendliches Lovealbum aufzunehmen, bleibt aller Ehren wert.

 

Yung Hurn
Love Hotel EP
(Live from Earth)
VÖ: 14.03.2017

Facebook

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail