Phil Collins – The Singles

philcollins-thesingles_popmonitor_2016

Wem die umfassende Neuauflage des Gesamtwerks von PHIL COLLINS zu viel des Guten war, der kann die 45 Singles des einstigen GENESIS-Sängers nun in einem Schwung erstehen. Schlicht The Singles heißt die drei Discs starke Compilation, für deren Gestaltung man sich in der Produktion amüsanter- und wohl ungewollt rührenderweise für eine klobiges 3CD-Jewel-Case entschieden hat, das man im Licht der schicken Re-Releases schon eine Ewigkeit nicht mehr in den Shops gesehen hat.

Aber gut, natürlich ist auch die Musik, wenn auch von NICK DAVIS sorgfältig remastert, eine Reise zurück in eine Zeit, deren Popwelt im Rückblick so viel einfacher und aufgeräumter erscheint. Ob „In The Air Tonight“, Collins‘ Solo-Debüt-Single und zur Veröffentlichung 1981 weltweit ein Hit, heute noch diese Durchschlagkraft hätte? Andererseits sind diese und viele weitere zumindest unter den früheren der hier versammelten Nummern nahezu unbeschadet gealtert. „Don’t Lose My Number“, „We Wait And We Wonder“, „Sussusio“, außerhalb des Regenbogen-Radios nur noch selten zu hören, sind ungebrochen großer Pop. Schade: Die Cover-Artworks der Singles, ihrerseits wunderbare Zeitdokumente sind sowohl auf dem Cover als auch im begleitenden Booklet von 45 Singles nur ganz klein zu sehen. Hier hätte man sich mehr Liebe gewünscht.

PHIL COLLINS
The Singles
(Rhino / Warner)
VÖ: 14.10.2016

www.philcollins.co.uk

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail