Shades – Nightfall

„Shades“ mögen sich ja viele Bands nennen, doch es kann nur einen wahrhaften „Schatten“ geben und das ist ein portugiesische Künstler, der auf nichts als seine Gitarre setzt. Feine Melodien flechtet er zu angenehmem Akustikfolk.

Los geht’s mit dem hellen, geheimnisvollen „Rebirth“. Doch schon mit dem ruhig dahinfließenden „Siren’s Song“ fühlt sich der Hörer wieder heimisch in Shades‘ Garten. Wieder ist es die Nacht in freier Natur, die beschrieben wird. „The Druid“ hätte auch auf dem letztjährigen Erstling Splitting The Light enthalten sein können.

Trotz all der Ähnlichkeit merkt man dem Mann Entwicklung an. Während andere Musiker irgendwann Gesang und weitere Instrumente hinzunehmen müssen, fehlt ihm vielleicht ein inspirierendes Gegenüber, das ihn zu verzwickteren Kompositionen verhilft. Dennoch ist er immer noch inspirierter am Werk als viele Dark Folk-Projekte wie etwa ROTA FORTUNAE.

 

Shades
Nightfall
(Selbstvertrieb)
VÖ: 08.03.2017

Facebook

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail