The Courteeners – Mapping The Rendezvous

the-courteeners-mapping-the-rendezvous

Das bereits fünfte Album steht bei den COURTEENERS ins Haus und man kann ihnen ihre zahlreichen Fans auf der Insel nicht absprechen. Diese Brit-Wave-Truppe aus Festival-Checkern lässt sich nicht mehr unterbuttern. Das posaunt die zweite Single auch fett heraus: „No One Will Ever Replace Us“.

Glaubt man beim ersten Hören noch Schnellverdautes zu erkennen, fragt sich der Hörer beim zweiten Durchgang: Was ist denn mit denen los? Abwechslungsreiche Riffs, Songstruktur-Twists, angestrengter Gesang und fast schon freshe Tunes – Da haben sich Mr. FRAY und Co aber ins Zeug gelegt. Das war auch bitter nötig, hatte sich ihr Style-Konzept doch spätestens mit ihrer letzten Veröffentlichung Extra Love erschöpft. Nun setzen die Herren endlich mal sowas wie ein eigenes Trademark. Sie bieten vom funky „Kitchen“, über das britpoppige „De La Salle“ bis zum hippeligen „The Dilettante“ eine nette Abwechslung auf ihrem Feld. Weiter so!

 

The Courteeners
Mapping The Rendezvous
(Ignition Records/Indigo)
VÖ: 28.10.2016

www.thecourteeners.com

Live

12.12. Köln, Yuca

13.12. Hamburg, Nochtspeicher

14.12. Berlin, Privatclub

16.12. München, Strom

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail