Ash – 94-04: The 7″ Singles Boxset

ASH wollen sich ein Jahr nach Islands wieder ins Gerede bringen. Sie veröffentlichen ihre Singles aus den Jahren 1994-2004 als 7“-Vinylscheiben. Die 10 Platten wurden von John Davis neu gemasteret.

Angefangen bei ihren Grunge-Tagen („Jack Names The Planets“/“Petrol“) bildet „Uncle Pat“/“Kung Fu“ den Übergang zur Britpop-Zeit. Mit „Goldfinger“/“Oh Yeah“ waren Ash echte Youngstars von der Insel. Das Album 1977 von 1996 gilt als ihr Durchbruch. Der lockte CHARLOTTE HATHERLEY in die Band.

Der Aufschwung trübte sich mit dem Nachfolgealbum Nu-Clear Sounds von 1998 („Wild Surf“/“Numbskull“), was jedoch mit dem Erfolg Free All Angels („Shining Light“/“Burn Baby Burn“) von 2001 wieder vergessen war. In „Candy“ überraschten sie ihre Fans mit einer eigenen historischen Einordnung: Das Lied sampelte das Intro von „Make It Easy On Yourself“ von den WALKER BROTHERS und der Text knüpfte genau an den des Klassikers an.

Das rockige Meltdown (2004) war dann nicht nur das letzte Album zusammen mit Hatherley, sondern auch ihr letzter großer Erfolg („Clones“/“Orpheus“). Wie die Zeit doch vergeht…

 

ASH
94-04: The 7″ Singles Boxset
(BMG Rights Management)
VÖ: 31.05.2019

www.ash-official.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail