Haftbefehl – Das Schwarze Album

Nur ein Jahr nach dem Weißen Album ist Rapper HAFTBEFEHL zurück mit dem Schwarzen. Der türkischstämmige Rapper mit dem traurigen Blick zeigt sich als gereifter Künstler. Bis hierhin war es ein weiter Weg.

Im Demo „Wie Die Tränen Meiner Mutter“ heißt es resignierend: „Mein Leben hat nur einen Sinn: Ich sterbe als Kanake!“ Gott wird um Hilfe angefleht. Es müssen derlei Gedanken gewesen sein, die JONESMANN dazu brachten, Hafti 2010 zu seinem Label Echte Musik zu holen. Es war MANUELLSEN, der ihn mit ersten Tracks wie „Glaub An Den Herrn“ unterstützte, in dem erneut die Hoffnung auf den Himmel gesetzt wird: „Tu was Gutes und Gott wird deine Sünden verzeihen. Genug geweint, zu viel Tränen vergossen, vergess die alten Zeiten. Du musst weiter beten und hoffen. Du darfst dein Leben nicht hassen, nicht aufgeben, Kanacke! Guck, dein Bruder war erst 18 und wurde erschossen.“ Es ist dieses Mitleid mit der eigenen Community, die ihn groß hat werden lassen. Jetzt fragt er: „Oh lieber Gott, liebst du mich noch?“ („Wieder Am Block“)

Über 10 Jahre später erinnert er sich noch immer an das Gefühl der Hilflosigkeit im Block („Kaputte Aufzüge“) und erzählt von der Drogen-Produktion und -Lieferung („Kokaretten“, „Crackküche“). Von antisemitisch-verschwörungsideologischen Untertönen wie auf seinem ersten Album Azzlack Stereotyp („Free Palästina“) hat er sich inzwischen distanziert. Allerdings featured er FARID BANG („24/7“), der wiederum ein kurzes Statement gegen die AfD zulässt. Hafti droht zusätzlich den türkischen Nazis: „Wir sind Löwen und wir fressen Wölfe. Faschos breche ich durch Hälfte.“ („Kokaretten“)

Zwischen depressiver („Offen/Geschlossen“) und fast lakonischer Stimmung („4 Kanaken“) kippt Haftbefehl jetzt hin und her. Sein Flow ist von dem legendären Akzent, wenn gewollt, auch trapmäßig zu einem Nuscheln gediegen („Du Weißt, Dass Es Haft Ist“). Wer seine harten Tracks feierte, darf sich u.a. auf „Ruff“ freuen und mit HAIYTI („Cripwalk Aufm Kopf“) oder SCHMYT („Leuchtreklame“) als Hooksänger beweist er außerdem musikalisches Geschick . Thumps up!

 

Haftbefehl
Das Schwarze Album
(Universal)
VÖ: 30.04.2021

Haftbefehl auf Facebook

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail